German Motion Picture Fund auf Informationstour

21.12.2015

Ab 2016 bietet der German Motion Picture Fund – das neue Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) – Unterstützung für die Herstellung von international koproduzierten Kinofilmen und Serien mit hohem Herstellungsbudget und hohen Ausgaben in Deutschland. Seit dem 15. Dezember 2015 können Anträge auf Förderung bei der FFA eingereicht werden.

Um die Maßnahme im Detail vorzustellen und Gelegenheit für Rückfragen zu geben, bieten die FFA und das BMWi gemeinsam mit den Länderförderern vor Ort drei Informationsveranstaltungen für interessierte Produzentinnen und Produzenten an. Nach dem Auftakt in Berlin am 14. Dezember geht die Informationstour weiter, in:

München, am Donnerstag, den 14. Januar 2016 um 14.00 Uhr  
in der LfA Förderbank Bayern, Königinstraße 17, 80539 München, und in

Köln, am Mittwoch, den 20. Januar 2016 um 11.00 Uhr
in der ifs internationale Filmschule Köln, Schanzenstraße 28, 51063 Köln.

Interessierte Produzentinnen und Produzenten können ihre Teilnahme bei der FFA, bei Janine Knitter, unter der Email-Adresse knitter@ffa.de bis zum 07. Januar für die Veranstaltung in München und bis zum 13. Januar für die Veranstaltung in Köln anmelden. 

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Thomas Schulz
Telefon: (030) 27-577-526 | E-Mail: schulz@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524 | E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Eine fantastische Frau - Una mujer fantastica, Piffl
Eine fantastische Frau - Una mujer fantastica
High Society, Warner Bros.
High Society
Das Löwenmädchen, NFP
Das Löwenmädchen
Happy Family, Warner
Happy Family
Magical Mystery, DCM
Magical Mystery
Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora