Barrierefreie Filme und Kinos

Menschen mit Behinderung sollen genauso wie Menschen ohne Behinderung ihre Freizeit vielfältig und abwechslungsreich gestalten können. Dazu gehört auch die barrierefreie Teilhabe an kulturellen Veranstaltungen. Vor diesem Hintergrund müssen seit dem 1. Mai 2013 alle Filme, die von der FFA produktions- und/oder verleihgefördert werden, barrierefrei ausgestattet sein. Für Filme, die vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF) gefördert werden, gilt eine entsprechende Richtlinie seit 1. Januar 2013.

Zudem werden Investitionen in den Kinos, die im Zusammenhang mit der Herstellung von Barrierefreiheit stehen, seit Inkrafttreten des Filmförderungsgesetzes am 1. Januar 2014 zu 50 Prozent als Zuschuss von der FFA gefördert.

Um eine möglichst umfassende Übersicht über den jeweils aktuellen Stand der Barrierefreiheit im Kino zu dokumentieren, veröffentlicht die FFA ab sofort alle barrierefreien Filme, die in den Kinos zu sehen sind, sowie eine Liste der Kinos in Deutschland, die barrierefrei ausgestattet sind.

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt, Studiocanal
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
Marie Curie, NFP
Marie Curie
Pettersson & Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt, Wild Bunch
Pettersson & Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt
Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien, Sony
Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien
Die Blumen von gestern, Piffl
Die Blumen von gestern
Vier gegen die Bank, Warner
Vier gegen die Bank
Willkommen bei den Hartmanns, Warner
Willkommen bei den Hartmanns