EURIMAGES: 16 europäische Koproduktionen gefördert – darunter 4 mit deutscher Beteiligung

14.03.2012

Der europäische Förderfonds EURIMAGES förderte in seiner jüngsten Sitzung vom 6. bis 9. März in Luxemburg unter der Leitung von Jobst Plog 16 Kinoprojekte in Höhe von insgesamt 4.950.000 Euro – darunter vier Projekte mit deutscher Beteiligung.

Unter den Bewilligungen ist das neue Projekt der Kölner Coin Film IT’S ALL SO QUIET, das mit 270.000 Euro unterstützt wurde. Die deutsch-niederländische Literatur-Adaption handelt von einem Mann, der sich mit Mitte 50 von neuen Zukunftsplänen beflügeln lässt. Mit dem poetisch angehauchten SINGING WOMEN (250.000 Euro, dt. Koproduzent Bredok Film Produktion) und dem musikalisch geprägten YOZGAT BLUES (160.000 Euro, dt. Produzent: Arden Film) wurden gleich zwei Arthouse-Kinoprojekte gefördert, die in der Türkei spielen.

Das vierte, von deutscher Seite koproduzierte Projekt, ist das Polit-Drama THE FILE PETROV, das vom Niedergang des kommunistischen Regimes in Bulgarien zwischen den Jahren 1986 bis heute erzählt. Das von der Weimarer Ostlicht Filmproduktion hergestellte Projekt erhielt 180.000 Euro aus dem Eurimages-Fördertopf. Zudem wurde im Rahmen der viertägigen Sitzung Roberto Olla in seiner Funktion als Executive Director für weitere zwei Jahre bestätigt.

Die nächste Sitzung von EURIMAGES findet vom 19. bis 21. Juni in Kopenhagen statt.

Die Förderungen mit deutscher Beteiligung:

1. It´s all so quiet (NL,DE) 270.000 Euro
Regie: Nanouk Leopold (NL)
NL: Isabella Films Number One B.V./Circe Film (77%)
DE: Coin Film GmbH (23%)

2. Singing Women (TR,DE,FR) 250.000 Euro
Regie: Reha Erdem (TR)
TR: Atlantik Film Yapim ltd. (63%)
DE: Bredok Film Produktion (20%)
FR: KMBO Production (17%)

3. The File Petrov (BG,DE,FR) 180.000 Euro
Regie: Gueorgui Balabanov (BG)
BG: Camera Ltd. (66%)
DE: Ostlicht Filmproduktion Gbr (22%)
FR: Arsam International (12%)

4. Yozgat Blues (TR,DE) 160.000 Euro
Regie: Mahmut Fazil Coskun (TR)
TR: Hokus Fokus Film (77%)
DE: Arden Film (23%)

Die Förderungen ohne deutsche Beteiligung:

5. L´Ecume des Jours (FR,BE) 650.000 Euro
Regie: Michel Gondry (FR)
FR: Brio Films/Studio Canal (80%)
BE: Scope Pictures (20%)

6. Epic (GE,UK,RU,FR) 550.000 Euro
Regie: Pawel Pawlikowski (PL)
GE: 20 steps Film Ltd. (30%)
UK: Epic Films Ltd. (30%)
RU: Metrafilms (27%)
FR : Haut et Court Prod. (13%)

7. Grenade (NO,IE,SE) 550.000 Euro
Regie: Erik Poppe (NO)
NO: Paradox Rettigher AS (54%)
IE: Newgrange Pictures (30%)
SE: Zentropa International Sweden (16%)

8. Menu Degustacio (ES,IE) 430.000 Euro
Regie: Roger Gual (ES)
ES: Zentropa International Spain (56%)
IE : Subotica limited (44%)

9. Monika Z (SE,DK) 370.000 Euro
Regie: Per Fly (DK)
SE: Stella Nova Film (80%)
DK: Eyeworks Fine & Mellow Aps. (20%)

10. Via Castellana Bandiera (IT,CH) 350.000 Euro
Regie: Emma Dante (IT)
IT: Vivo Film Offside srl. (79%)
CH: Ventura Film Sa. (21%)

11. Cure/Girls (CH,HR,BA) 320.000 Euro
Regie: Andrea Staka (CH-HR)
CH: Okofilm Productions (70%)
HR: Ziva (20%)
BA: Deblokada Film (10%)

12. The Role of a Life Time (RU,BY,FI) 260.000 Euro
Regie: Konstantin Lopushansky (RU)
RU: Proline Film (63%)
BY: Belarus Film (27%)
FI: Bufo (10%)

13. Klauni (CZ,LU,SK,FI) 210.000 Euro
Regie: Viktor Taus (CZ)
CZ: Fog´N´desire Films (46%)
LU: Tarantula Luxembourg (28%)
SK: Sokol Kollar Spol Sro (13%)
FI : Kinosto OY (13%)

14. The Priest´s Children (HR,RS) 180.000 Euro
Regie: Vinko Bresan (HR)
HR: Inter Film (80%)
RS: Zillion Film Prod. (20%)

15. Monsieur Delacour (RO,FR) 160.000 Euro
Regie: Corneliu Gheorghita (RO)
RO: Ro de Film (68%)
FR: Milonga productions (32%)

16. American Vagabond (FI,DK) 60.000 Euro
Regie: Susanne Helke (FI)
FI: For real production ltd. (79%)
DK: Radiator film (21%)

Einreich- und Sitzungstermine 2012

Einreichtermin 20. April für die Sitzung vom 19. - 21. Juni
Einreichtermin 27. August für die Sitzung vom 16. - 18. Oktober
Einreichtermin 22. Oktober für die Sitzung vom 11. - 13. Dezember

EURIMAGES fördert hauptsächlich die Herstellung bi- sowie multilateraler europäischer Gemeinschaftsproduktionen mit bedingt rückzahlbaren Darlehen. Ein geringer Teil des För-dervolumens steht der Filmtheaterförderung und der Verbreitung europäischer Kinofilme zur Verfügung. Seit der Gründung von EURIMAGES in Folge eines Europarat-Abkommens im Jahr 1988 hat der Förderfonds insgesamt 1436 europäische Koproduktionen in Höhe von rund 434 Millionen Euro gefördert.

Ansprechpartnerin für EURIMAGES:
Petra Kashmiry

Filmförderungsanstalt, Große Präsidentenstraße 9, 10178 Berlin
Tel. 030-27 577 422
Fax 030-27 577 444
E-Mail: kashmiry@ffa.de

Weitere Informationen zu EURIMAGES im Internet unter http://www.coe.int/eurimages.


Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Simpel, Universum Film
Simpel
Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Happy End, X Verleih
Happy End
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3
Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser
Happy Family, Warner
Happy Family
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer

URL: http://www.ffa.de/eurimages-16-europaeische-koproduktionen-gefoerdert-darunter-4-mit-deutscher-beteiligung.html