FFA-Kinoergebnis für die ersten sechs Monate: Erneut Besucherzuwachs und der zweitbeste Halbjahresumsatz

24.08.2012

Die Zahl der Kinobesucher ist im ersten Halbjahr 2012 erneut gestiegen: Insgesamt verkauften die Filmtheater in Deutschland zwischen Anfang Januar und Ende Juni 62,2 Mio. Kinokarten – 744 Tsd. Tickets ( 1,2%) mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Noch deutlicher legten die Kinos beim Umsatz zu: Mit 461,7 Mio. Euro (Vorjahr 452,3 Mio.) stiegen die Einnahmen um 2,1 Prozent und erreichten das zweitbeste Ergebnis einer Halbjahresbilanz. Erfreuliche Zahlen meldet auch der deutsche Film: Insgesamt zahlten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 12,8 Mio. Besucher (erstes Halbjahr 2011: 12,4 Mio.) Eintritt für einen deutschen Film im Kino, das entspricht einem Marktanteil von 20,8 Prozent (20,4%) – und ist zugleich das drittbeste Halbjahresergebnis seit dem Jahre 2000.

Erfolgreichster Film des ersten Halbjahres war die französische Komödie Ziemlich beste Freunde, die mit 8,5 Mio. Besuchern fast doppelt so viele Menschen in die Kinos lockte wie die beiden Nächstplatzierten zusammen - das Sequel American Pie: Das Klassentreffen (2,5 Mio.) und die besucherstärkste deutsche Produktion Türkisch für Anfänger (2,3 Mio.). Die Zahl der Filmstarts insgesamt ist mit 270 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 (262) leicht gestiegen, während die der deutschen Erstaufführungen mit 105 (106) nahezu gleich blieb. Einen 3D-Film sahen im ersten Halbjahr 10,3 Mio. (12,1 Mio.) Besucher im Kino. Der 3D-Marktanteil lag in diesem Zeitraum bei 16,7 (19,8) Prozent.

Erneut zurückgegangen ist die Zahl der Kinosäle: Am 30. Juni gab es in Deutschland 4.596 Leinwände – 51 weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Insgesamt ist der Kinosaalbestand somit zum fünften Mal in Folge in einem Halbjahr rückläufig. Gleiches gilt auch für die Zahl der Kinostandorte in Deutschland: Am 30. Juni gab es nur noch in 913 Städten und Orten ein Kino – 28 weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres und ein Rückgang gegenüber dem ersten Halbjahr 2000 um 158 Standorte.

„Auch wenn wir nicht unbedingt über immense Besucherzuwächse sprechen, haben wir trotz Fußball-EM ein gutes Halbjahr in einem stabilen Kinomarkt hinter uns – zumal einige der großen Blockbuster aber auch durchaus interessante kleine Filme erst in der zweiten Jahreshälfte in die Kinos kommen bzw. bereits gestartet sind“, resümiert FFA-Vorstand Peter Dinges. Bemerkenswert sei zudem, dass sich der Marktanteil des deutschen Films auf einem erfreulich hohen Niveau eingependelt habe, so dass die Branche hier auch einige Erwartungen an deutsche Produktionen habe. Im zweiten Halbjahr starten in den Kinos unter anderen der Thriller Schutzengel, das neue Projekt von Til Schweiger, die internationale Großproduktion Cloud Atlas von Tom Tykwer und den Geschwistern Wachowski, Die Vermessung der Welt in 3D, das neueste Werk von Detlev Buck sowie und der nach den Worten von Peter Dinges „sehenswerte Dokumentationsfilm“ Herr Wichmann aus der dritten Reihe, der zur Berlinale uraufgeführt worden war. International stehen u. a. der neue James Bond Skyfall, der Abschluss der Twilight-Saga mit Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2, der Animationsspass Madagaskar 3 – Flucht durch Europa sowie kurz vor Weihnachten der Fantasy-FilmHobbit des OSCAR-prämierten Regisseurs Peter Jackson vor dem Kinostart.

Ausführliche Ergebnisse unter www.ffa.de -> Publikationen -> FFA-Info.


Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer
Happy Family, Warner
Happy Family
Simpel, Universum Film
Simpel
Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser
Happy End, X Verleih
Happy End
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3