Nervenkitzel und Märchenklassiker / Deutsch-Französische Förderkommission vergibt rund 1,7 Millionen Euro

12.12.2012

In ihrer 32. Sitzung am 7. Dezember in Berlin hat die Deutsch-Französische Förderkommission fünf Projekte mit insgesamt 1.670.000 Euro gefördert. Insgesamt lagen der Kommission acht Anträge vor.

Die Bewilligungen fielen unter anderem auf zwei Koproduktionen, die vor allem eines versprechen: Hochspannung. Die höchste Förderung wurde dem Thriller SCHRÖDINGER‘S CAT IS DEAD zugesprochen – eine mysteriöse Geschichte um einen jungen Physiker, dessen neue Formel die Sicherheit im Internet revolutionieren wird. Zudem wurde mit dem Projekt HERZ DER HÖLLE ein weiteres Projekt aus dem Nervenkitzel-Genre gefördert. Das zu fünfzig Prozent von deutscher Seite produzierte Projekt dreht sich um das Schicksal eines Katholiken und Kriminalpolizisten, der den vermeintlichen Selbstmord seines Kollegen und besten Freundes aufzuklären versucht – die Spur führt ihn zu einer Serie makaberster Verbrechen. Des Weiteren wurde die Neuadaption des mehrfach verfilmten Märchenklassikers DIE SCHÖNE UND DAS BIEST unter der Regie von Christophe Gans gefördert. Die Dreharbeiten zu dem von Studio Babelsberg koproduzierten Projekt finden bis Frühjahr 2013 größtenteils im Studio Babelsberg statt, mit dabei sind u.a. Vincent Cassel (BLACK SWAN), Léa Seydoux und Yvonne Catterfeld.

Insgesamt förderte die Kommission in diesem Jahr elf deutsch-französische Koproduktionen – sechs davon werden majoritär von deutscher Seite, vier majoritär von französischer Seite und eins zu jeweils fünfzig Prozent von beiden Seiten produziert.

Die Förderungen im Detail:

SCHRÖDINGER’S CAT IS DEAD
Regie: Fréderic Planchon
Produzent D: Barry Films GmbH, Berlin (48,40 %)
Förderung D: 180.000 Euro

Produzent F: Elaine Antoinette S.A.S., Paris (51,60 %)
Förderung F: 200.000 Euro

HERZ DER HÖLLE
Regie: Xavier Gens
Produzent D: Bavaria Film GmbH, Geiselgasteig (50 %)
Förderung D: 170.000 Euro

Produzent F: TF 1 Droits Audivisuels, Boulogne, Les Chauves Souris, Paris (50 %)
Förderung F: 170.000 Euro

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
Regie: Christophe Gans
Produzent D: Achtzehnte Babelsberg Film GmbH, Potsdam (33,71 %)
Förderung D: 100.000 Euro

Produzent F: Eskwad SAS, Paris (66,27 %)
Förderung F: 250.000 Euro

AGA
Regie: Hiner Saleem
Produzent D: Rohfilm GmbH, Leipzig; Rohfilm GmbH, Berlin (35,37 %)
Förderung D: 90.000 Euro

Produzent F: AGAT Films & Cie, Paris, HS Productions, Irak (64,63 %)
Förderung F: 250.000 Euro

HEART & SOUL
Regie: Diane Bertrand
Produzent D: X Filme Creative Pool GmbH, Berlin (20,81 %)
Förderung D: 60.000 Euro

Produzent F: Somrero Films, Paris (79,19 %)
Förderung F: 200.000 Euro

Der nächste Einreichtermin für die Förderung nach dem Deutsch-Französischen Abkommen ist der 22. Februar 2013. Die nächste Fördersitzung wird am 8. April 2013 in Paris stattfinden.


Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Happy End, X Verleih
Happy End
Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Happy Family, Warner
Happy Family
Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3
Simpel, Universum Film
Simpel
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer

URL: http://www.ffa.de/nervenkitzel-und-maerchenklassiker-deutsch-franzoesische-foerderkommission-vergibt-rund-17-millionen-euro.html