Einreichfrist für die 4. Edition des Deutsch-Italienischen Co-Development Funds bis zum 15. Dezember 2017

09.11.2017

Der Deutsch-Italienische Co-Development Fund geht 2018 in seine vierte Runde. Das Ziel des von FFA und MiBACT mit jeweils 50.000 Euro unterstützten Fonds ist es die Entstehung deutsch-italienischer Koproduktionen zu vereinfachen und Produzent*innen aus beiden Ländern zu motivieren, bereits im Entwicklungsstadium einer Filmproduktion zusammenzuarbeiten.

Die Anträge sind gemäß den im Antragsformular genannten Bestimmungen fristgerecht bis zum 15. Dezember 2017 einzureichen. Das Projekt ist der FFA und dem MiBACT in englischer Sprache oder in der Originalsprache sowie der entsprechenden Übersetzung (ins Deutsche oder Italienische) vorzulegen.

Das Antragsformular sowie alle weiteren Informationen finden Sie hier zum Abruf:

 

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Thomas Schulz
Telefon: (030) 27-577-526 | E-Mail: schulz@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524 | E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser
Simpel, Universum Film
Simpel
Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer
Happy Family, Warner
Happy Family
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3
Happy End, X Verleih
Happy End

URL: http://www.ffa.de/pressemitteilungen-2015-details.html?newsdetail=20171109-1351_mit-alfred-doeblin-und-udo-juergens-von-berlin-nach-new-york-ffa-vergibt-rund-13-millionen-euro-fuer-produktions-und-drehbuchfoerderung-1