Veranstaltungen

Koproduktionstreffen in Sevilla

Anlässlich des 18. Festival de Cine Europeo de Sevilla im November 2021 war Deutschland als Ehrengast des Koproduktionsmarkts Coproducciones Europeas eingeladen. Ziel des Treffens war, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Spanien im audiovisuellen Bereich zu unterstützen und die Verbindung zwischen den Vertreter*innen der jeweiligen Filmbranche zu stärken. FFA-Vorstand Peter Dinges tauschte sich bei dieser Gelegenheit auch mit Beatriz Navas, der Direktorin der spanischen Filmförderung ICAA, über Kooperationsmöglichkeiten der beiden nationalen Filmförderungen aus.

Am 8. und 9. November 2021 haben sich die ausgewählten Produzent*innen von deutscher und spanischer Seite mit potenziellen Partnern (weiteren Koproduzent*innen, Finanziers, internationalen Verkäufer*innen oder Verleiher*innen) getroffen. Außerdem wurden den Teilnehmern Fallstudien und Referate von Experten präsentiert. Den mit 5.000 Euro dotierten Festival of Seville Award gewann „The Arabic Interpreter“ (Produktion: Achtung Panda! Media).


« zurück zur Übersicht Veranstaltungen

Stasikomödie (c) Constantin
Stasikomödie (c) Constantin
Die Biene Maja - Das geheime Königreich (c) Leonine
Die Biene Maja - Das geheime Königreich(c) Leonine
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
AEIOU - Das schnelle Alphabet der Liebe (c) Port au Prince
AEIOU - Das schnelle Alphabet der Liebe (c) Port au Prince
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
One of these Days (c) Weltkino
One of these Days (c) Weltkino
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony Pictures
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony Pictures
Onoda - 10.000 Nächte im Dschungel (c) Rapid Eye Movies
Onoda - 10.000 Nächte im Dschungel (c) Rapid Eye Movies