FFA startet Grünes-Kino-Newsletter mit Tipps für den nachhaltigen Kinobetrieb

20.11.2019

Mit der Website www.grüneskino.de und dem Grünen Kinohandbuch bietet die Filmförderungsanstalt FFA ein integriertes Informationsangebot zu allen Aspekten des umweltfreundlichen und nachhaltigen Kinobetriebs. Dieses Angebot wird nun durch den Grünes-Kino-Newsletter ergänzt, der Neuigkeiten, Anregungen und Tipps direkt zur Zielgruppe transportiert: Best Practice-Beispiele, Entwicklungen, innovative Produkte und Lösungen sowie neue gesetzliche Vorgaben in den Themenbereichen Energieeffizienz, Ökostrom, Concession und Abfallmanagement, das alles maßgeschneidert für Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber.

„Nachhaltiges Handeln – auch in der Kinobranche – ist nicht nur substanziell für den Erhalt unserer Umwelt, auch sich ändernde gesetzliche Regelungen auf nationaler und europäischer Ebene erfordern es, kontinuierlich informiert zu werden,“ erklärt FFA-Vorstand Peter Dinges.

„Der FFA-Newsletter Grünes Kino soll auch den Erfahrungsaustausch über umweltfreundliche Lösungen in der Branche intensivieren,“ ergänzt FFA-Beraterin Birgit Heidsiek, Autorin von „Das Grüne Kinohandbuch“ und Redakteurin der Website. „Immer mehr Kinobetriebe sammeln Erfahrungen und entwickeln in der Praxis nachhaltiges Knowhow. Ein Fokus liegt daher auf Best Practice-Beispielen zum Grünen Kino.“

Zur Newsletter-Anmeldung auf der Grünes-Kino-Website: https://grüneskino.de/newsletter/

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Deutschstunde, Wild Bunch
Deutschstunde
Lara, Studiocanal
Lara
Mein Lotta-Leben, Wild Bunch
Mein Lotta-Leben
Das perfekte Geheimnis, Constantin
Das perfekte Geheimnis
Ich war noch niemals in New York, Universal
Ich war noch niemals in New York