Techno, Kater und ein Kleid für Oskar: FFA vergibt 2,6 Millionen Euro für neue Filmprojekte und Drehbücher

22.01.2020

In ihrer jüngsten Sitzung hat die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung 2.565.273,50 Euro vergeben. Mit 2.243.000 Euro wird die Herstellung von fünf neuen Filmprojekten unterstützt; die Entstehung und Fortentwicklung von neun Drehbüchern wird mit 322.273,50 Euro gefördert.

In „Oskars Kleid“ bekommt es Florian David Fitz, der auch das Drehbuch schrieb, als verbitterter Vater plötzlich mit seiner 9-jährigen Tochter zu tun – die allerdings als Sohn geboren wurde. „Maurice, der Kater“ zieht unter der Regie von Toby Genkel („Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“) und nach einem Drehbuch von Terry Rossio („Shrek“, „Fluch der Karibik) mit einer Bande sprechender Ratten und einem Flöte spielenden Jungen trickbetrügend durch eine fantastische Welt – bis er es mit wirklich bösen Rattenfängern zu tun bekommt. Nach „Weil Du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“ befasst sich Cordula Kablitz-Post in „Hyper, Hyper“ mit dem ostfriesischen Techno-Titan H. P. Baxxter und seiner Band Scooter. Eine Gelegenheit, den Rappen Cagliostro endgültig aus den Fängen des finsteren Mallickroth zu befreien, erhält die junge Lou in Sharon von Wietersheims Sequel „Immenhof – Das Große Versprechen“. Und an die Allerjüngsten wendet sich Newcomer-Regisseurin Joya Thome mit der Realverfilmung des modernen Kinderbuch-Klassikers „Lauras Stern“.

Treatmentförderung bekommt unter anderem Robert Thalheim für seine „Kundschafter-des-Friedens“-Fortsetzung, Drehbuchförderungen gehen an Erik Schmitt für das Science-Fiction-Projekt „Rebel Girl“, Hans G. Raeth für das badische Roadmovie „Sideways“ und Jan Zabeil für die Mauerfallkomödie „Der Spion“. Mit FFA-Förderung weiterentwickelt werden die Drehbücher für den Kinder-Animationsfilm „Petronella Apfelmus“ von Nora Lämmermann und Simone Höft, das Mystery-Projekt „Wiedergänger“ von Marc Ottiker und den Kinderfilm „Lea und der Traumbaum“.

Die Förderungen im Detail:

Produktionsförderung

MAURICE, DER KATER
Produktion: Ulysses Filmproduktion GmbH
Regie: Toby Genkel
Drehbuch: Terry Rossio
Förderung: 560.000 Euro
Eine pfiffige Katze, ein Flöte spielender Junge und sprechende Ratten ziehen zusammen von Stadt zu Stadt, täuschen Rattenplagen vor und kassieren für die Beseitigung ordentlich Geld. Doch in Bad Blintz müssen sie plötzlich eine ganz andere Art von Rattenplage beseitigen. Animationsprojekt nach dem Scheibenwelt-Roman „The Amazing Maurice“ von Terry Pratchett.

OSKARS KLEID
Produktion: PANTALEON Films GmbH
Regie: Hüseyin Tabak
Drehbuch: Florian David Fitz
Förderung: 520.000 Euro
Eigensinniger, in Trennung lebender Vater findet über Umwege zu seinem ebenso eigensinnigen, aber völlig anderen 9-Jährigen Sohn, mit dem es nur ein wirkliches Problem gibt: er ist kein Sohn. Er ist eine Tochter. Durch diese Reise findet die völlig verkorkste, etwas wahnsinnige Familie zusammen und kämpft für Oskar.

LAURAS STERN
Produktion: Westside Filmproduktion GmbH
Regie: Joya Thome
Drehbuch: Claudia Thieme
Förderung: 500.000 Euro
Als die kleine Laura mit ihren Eltern in eine neue Stadt zieht, ist sie sehr traurig, denn sie findet keine Freunde – bis sie eines Tages einen kleinen, abgestürzten Stern entdeckt, mit dem sie schnell Freundschaft schließt. Doch ihre Wege müssen sich bald wieder trennen, denn der kleine Stern kann auf der Erde nicht lange überleben ...  

IMMENHOF – DAS GROSSE VERSPRECHEN
Produktion: Rich and Famous Film GmbH
Regie: Sharon von Wietersheim
Drehbuch: Sharon von Wietersheim
Förderung: 480.000 Euro
Nach einem Giftanschlag versteckt Mallickroth seinen Champion Cagliostro auf dem Immenhof. Als Lou erfährt, dass das Pferd trotz angeschlagener Gesundheit beim nächsten Rennen wieder antreten soll, beschließt sie mit dem Hengst zu fliehen und verspricht ihm, dass er nie wieder an einem Rennen teilnehmen muss.

HYPER, HYPER – H. P. BAXXTER UND SCOOTER
Produktion: avanti media fiction GmbH
Regie: Cordula Kablitz-Post
Drehbuch: Cordula Kablitz-Post
Förderung: 183.000 Euro
Scooter gehören mit über 20 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten deutschen Musik-Acts. „Hyper, Hyper“ zeigt, wie ihr Frontmann, der Ostfriese Hans Peter Geerdes zum Künstler H. P. Baxxter wurde und beobachtet die Entstehung des 20. Scooter-Albums und die anschließende Tour durch europäische Metropolen wie London über Hamburg bis nach Moskau.


Treatmentförderung

DER EISKÖNIG
AutorInnen: Konstantin Bock, Stefanie Anna Schmitz
Produktion: Adomeit Film UG
Förderung: 10.000 Euro
Um seinen Eishockeyclub vor dem Konkurs zu retten, geht der Iserlohner Bauunternehmer Heinz Weifenbach einen Pakt mit dem libyschen Präsidenten Muammar al-Gaddafi ein und findet sich plötzlich auf der dunklen Seite der Weltpolitik wieder; zwischen Öl-Interessen, Spionage und dem Anschlag auf die West-Berliner Diskothek „La Belle“. Nach einer wahren Geschichte.

KUNDSCHAFTER DES FRIEDENS II – JETZT NOCH FREUNDLICHER
Autoren:  Robert Thalheim, Peer Klehmet
Produktion: Kundschafter Filmproduktion GmbH
Förderung: 10.000 Euro
Nach der Beerdigung ihres alten Mentors auf Kuba versuchen die pensionierten DDR-Spione, die letzte Bastion des Sozialismus vor dem nahenden Ausverkauf zu bewahren. Dabei bekommen sie es mit ihren bisher größten Gegnern zu tun: Vollpension und Cuba Libre.

UNFUCK THE WORLD
Autor: Finbarr Wilbrink
Produktion: INDI FILM GmbH
Förderung: 10.000 Euro
Dokumentarprojekt über das Groß-Event 12062020Olympia, bei dem 90.000 Menschen im Berliner Olympiastadion live gemeinsam zehn Petitionen zu den Themen Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Gleichberechtigung unterzeichnen sollen.


Drehbuchförderung

REBEL GIRL
Autor: Erik Schmitt
Produktion: DETAiLFILM GmbH
Förderung: 25.000 Euro
In einer Welt, in der die Träume von der Regierung kontrolliert werden, entdeckt die 17-jährige Holly ihre erstaunlichen Kräfte als Superträumerin. Zusammen mit sieben skurrilen Outlaws nutzt sie ihre Fähigkeiten für den Kampf gegen die intrigante Tilda von Hatzfeld, die die Träume der Menschen in ihrer Gewalt hat.

SIDEWAYS (AT)
Autor: Hans G. Raeth
Produktion:  Koryphäen Film GmbH
Förderung: 25.000 Euro
Turbulentes Roadmovie voller leichtsinniger Aktionen und tiefgründiger Gespräche, das nicht nur das Leben, die Liebe und die Freundschaft feiert, sondern auch die manchmal schmerzvollen Wahrheiten, die im Wein liegen. Romanneuverfilmung des Bestsellers von Rex Pickett.

DER SPION (AT)
Autor: Jan Zabeil
Produktion: Hellinger / Doll Filmproduktion GmbH
Förderung: 25.000 Euro
Der 8-jährige Jamal findet sich ungewollt in Ost-Berlin wieder und probiert es auf eigene Faust zurück in den Westen. Voller Phantasie und umso ahnungsloser stolpert er durch die Ereignisse des 9. November 1989.


Drehbuchfortentwicklung

PETRONELLA APFELMUS
Autorinnen: Nora Lämmermann, Simone Höft
Produktion: Akkord Film Produktion GmbH
Förderung: 75.000 Euro
Die Ruhe der Apfelbaumhexe Petronella Apfelmus, die in einem Apfel wohnt, wird empfindlich gestört, als eine Familie mit neugierigen Zwillingen in der Nachbarschaft einzieht. Mit allerlei Hexenspuk versucht Petronella anfangs, die Störenfriede zu vertreiben – bis sie erstaunt feststellt, dass ihr die Zwillinge sogar gefallen. Animationsfilm nach der Kinderbuchreihe von Sabine Städing.

WIEDERGÄNGER
Autor: Marc Ottiker
Produktion: CALA Filmproduktion GmbH
Förderung: 75.000 Euro
Das seit Jahrzehnten glücklich verheiratete Paar Silvie und Bernhard bekommt Besuch von einem Fremdling, der behauptet, aus der Zukunft zu kommen. Dieser Besuch verändert vor allem die Weltsicht von Silvie.

LEA UND DER TRAUMBAUM (AT)
Autorin: Karen van Holst Pellekaan
Produktion: Belle Epoque Films GmbH
Förderung: 67.273,50 Euro
Lea ist ein gewöhnliches, angepasstes Mädchen, bis sie eines Tages ein geheimes Abenteuerland entdeckt. Doch ihre Mutter, Bürgermeisterin der Stadt, plant dessen Zerstörung, und es braucht Leas neue Freunde, den mürrischen Kobold Tungart und all ihre Phantasie, um ihre Träume zu bewahren.


Genderübersicht* – Produktionsförderung:
20 Anträge
, davon
13 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin
13 Projekte von/mit Beteiligung einer Produzentin
10 Projekte von/mit Beteiligung einer Regisseurin

5 geförderte Projekte, davon
5 Projekte von/mit Beteiligung einer Produzentin
3 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin
3 Projekte von/mit Beteiligung einer Regisseurin

Genderübersicht* – Drehbuchförderung:
44 Anträge
, davon
17 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin

9 geförderte Projekte, davon
3 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin

*Angaben zu Anträgen und Bewilligungen enthalten auch Widersprüche.

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Latte Igel und der magische Wasserstein, Koch Films
Latte Igel und der magische Wasserstein
Die Wolf-Gäng, Sony Pictures
Die Wolf-Gäng
Die Hochzeit, Warner
Die Hochzeit
Vier zauberhafte Schwestern, Disney
Vier zauberhafte Schwestern
Nightlife, Warner
Nightlife
Enkel für Anfänger, Studiocanal
Enkel für Anfänger
Das geheime Leben der Bäume, Constantin
Das geheime Leben der Bäume
Die Känguru-Chroniken, X Verleih
Die Känguru-Chroniken
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Warner
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen, Tobis
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen
Lindenberg! Mach dein Ding, DCM
Lindenberg! Mach dein Ding
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures

URL: https://www.ffa.de/aid=1394.html?newsdetail=20200122-1351_techno-kater-und-ein-kleid-fuer-oskar-ffa-vergibt-26-millionen-euro-fuer-neue-filmprojekte-und-drehbuecher