FFA stellt „Das Grüne Kinohandbuch 2.0“ vor

17.05.2022

Die aktualisierte Neuauflage von „Das Grüne Kinohandbuch“ ist erschienen und wird am heutigen Dienstag beim Fachkongress „KINO 2022“ in Baden-Baden präsentiert. „Das Grüne Kinohandbuch 2.0“ informiert über rechtliche Anforderungen, Lösungsmöglichkeiten und Best Practice-Beispiele in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Concession und Abfallmanagement. Beim Podiumsgespräch „Nachhaltigkeit und Kino: Impulse für die Zukunft” ab 14:30 Uhr stellen Peter Dinges, Vorstand der Filmförderungsanstalt FFA, und Birgit Heidsiek, FFA-Beraterin Grünes Kino, die Neuauflage des erstmals 2018 erschienen Kompendiums vor.

„Es besteht ein gesellschaftli­cher Konsens darüber, dass die Umsetzung des Um­welt- und Klimaschutzes zu den größten Herausfor­derungen unserer Zeit gehört. Um dies zu bewältigen, brauchen wir eine tiefgreifende Wende in den Sek­toren Energie, Wärme und Mobilität. Diese Wende betrifft alle Wirtschaftszweige. Auch die Film- und Kinobranche muss sich dieser Aufgabe stellen”, erklärt Peter Dinges. „Jede und jeder aus unserer Branche kann selbst einen Bei­trag leisten und Maßnahmen rund um den Klima­schutz im Kino ergreifen.“

„Klimaschutz im Kino zahlt sich aus“, sagt Birgit Heidsiek, Autorin und Produzentin des Grünen Kinohandbuchs. „Dank eines effizienten Energie- und Abfallmanagements lassen sich sowohl wertvolle Ressourcen als auch Kosten sparen. Unser Handbuch zeigt, wie das funktionieren kann, informiert über die große Bandbreite an Maßnahmen und Möglichkeiten und erläutert aktuelle gesetzliche Anforderungen und Lösungen, die für das Manage­ment von Filmtheatern relevant sind.“

Zu den im „Grünen Kinohandbuch 2.0“ erläuterten Themen gehören Änderungen des Gebäudeenergiegesetzes, neue Ökodesign-Anforderungen, die Mehrwegangebotspflicht oder der Einwegkunststoff-Fonds. Die Möglichkeiten zur Steigerung der Gebäudeeffizienz sind vielfältig und reichen vom Einsatz umweltfreundlicher Wärmedämmstoffe über den Einbau von Wärmepumpen bis hin zur Beheizung und Kühlung via Solarthermie. Der sparsame Umgang mit dem Wasser funktioniert im Kino dank Regenwassernutzungsanlagen, wasserlosen Urinalen oder dem Einkauf von Produkten mit einem geringen Wasserfußabdruck. An der Concession-Theke geht der Trend zu Mehrweglösungen und Abfallvermeidung, wie zahlreiche Best Practice-Beispiele belegen.

Das von der FFA herausgegebene „Grüne Kinohandbuch 2.0“ ist auf dem Kinokongress in Baden-Baden am FFA-Stand erhältlich und kann auch über die FFA per E-Mail an presse@ffa.de kostenfrei bestellt werden. Kinobetreiber*innen geben bei der Bestellung bitte ihre Betreibernummer an.

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

One of these Days (c) Weltkino
One of these Days (c) Weltkino
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony Pictures
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony Pictures
AEIOU - Das schnelle Alphabet der Liebe (c) Port au Prince
AEIOU - Das schnelle Alphabet der Liebe (c) Port au Prince
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
Stasikomödie (c) Constantin
Stasikomödie (c) Constantin
Onoda - 10.000 Nächte im Dschungel (c) Rapid Eye Movies
Onoda - 10.000 Nächte im Dschungel (c) Rapid Eye Movies
Die Biene Maja - Das geheime Königreich (c) Leonine
Die Biene Maja - Das geheime Königreich(c) Leonine