Schirachs Bestseller und Lindenbergs Leben fürs Kino | FFA vergibt rund 4,2 Mio. Euro für 15 Filmprojekte und Drehbücher

22.10.2018

In ihrer jüngsten Sitzung hat die FFA-Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung insgesamt 4.245.091 Euro bewilligt. Für die Produktion von neun Kinofilmen wurden 4.018.000 Euro vergeben, die Entstehung von drei Drehbüchern und einem Treatment wurde mit insgesamt 100.000 Euro gefördert. Weitere 127.091 Euro fließen in die Fortentwicklung von zwei Drehbüchern.

Marco Kreuzpaintner (KRABAT) adaptiert mit FFA-Unterstützung Ferdinand von Schirachs Politthriller DER FALL COLLINI mit hochkarätiger Besetzung: In dem mit 600.000 Euro geförderten Projekt agieren Elyas M’Barek, Heiner Lauterbach und Alexandra Maria Lara in den Hauptrollen. Volle Kinosäle statt Stadien verspricht das Projekt LINDENBERG. Die Verfilmung über die frühen Jahre und des Aufstiegs von Udo Lindenberg unter der Regie von Hermine Huntgeburth (TOM SAWYER, DIE ABENTEUER DES HUCK FINN) wurde ebenfalls mit 600.000 Euro gefördert. Auch die große Fangemeinde der KÄNGURU-CHRONIKEN wird es freuen, dass die Kult-(Hör)Bücher des Kreuzbergers Marc-Uwe Kling unter der Regie von Dani Levy (ALLES AUF ZUCKER) mit 550.500 Euro Förderung ins Kino kommen.

Starke Frauen stehen im Fokus der geförderten Drehbücher, die auch überwiegend von Autorinnen (mit)verfasst werden. So unter anderem bei MISTER, dem neuen Drehbuch von Emily Atef (3 TAGE IN QUIBERON) und Lars Hubrich (TSCHICK) oder als historische Figur in MATILDA VON CANOSSA.

Die Förderungen im Detail:

Produktionsförderung

DER FALL COLLINI
Produktion: Constantin Film Produktion GmbH
Regie: Marco Kreuzpaintner
Drehbuch: Jens Frederik Otto; Drehbuchbearbeitung: Robert Gold, Frédéric Hambalek, Christian Zübert
Förderung: 600.000 Euro
Der junge und unerfahrene Anwalt Caspar Leinen wird als Pflichtverteidiger in den Mordfall eines Industriellen bestellt. Im Laufe des Verfahrens stößt er dabei auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte.

LINDENBERG (AT)
Produktion: Letterbox Filmproduktion GmbH
Regie: Hermine Huntgeburth
Drehbuch: Christian Lyra, Sebastian Wehlings, Alexander Rümelin
Förderung: 600.000 Euro
Biopic über das turbulente Leben des jungen Udo Lindenberg und eine Hommage an die wilden 70er Jahre der Hamburger Reeperbahn.

DIE KÄNGURU-CHRONIKEN
Produktion: X Filme Creative Pool GmbH

Regie: Dani Levy
Drehbuch: Marc-Uwe Kling
Förderung: 550.500 Euro

Komödie über die Freundschaft zwischen einem Kreuzberger Kleinkünstler und einem sprechenden, linksradikalen Känguru. Gemeinsam mit den Mietern ihrer Kreuzberger Villa Kunterbunt kämpfen sie gegen einen rechtspopulistischen Immobilienhai.

DIE BIENE MAJA 3 - DIE GOLDENE KUGEL (AT)
Produktion: Studio 100 Media AG
Regie: Alex Stadermann, Noel Cleary
Drehbuch: Fin Edquist, Adrian Bickenbach
Förderung: 500.000 Euro
Die vermutlich bekannteste Biene fliegt erneut ins Kino. Diesmal wird Maja mit ihrem Freund Willi in einen drohenden Käferkrieg verwickelt.

ENKEL FÜR ANFÄNGER
Produktion: Claussen+Putz Filmproduktion GmbH
Regie: Wolfgang Groos
Drehbuch: Robert Löhr
Förderung: 500.000 Euro
Drei Pensionäre auf der Suche nach neuen Herausforderungen verdingen sich als Leihgroßeltern und erleben die turbulenteste Zeit ihres Lebens.

HOME
Produktion: augenschein Filmproduktion GmbH
Regie: Franka Potente
Drehbuch: Franka Potente
Förderung: 367.500 Euro
Nach über 20 Jahren Haft wird der vierzigjährige Marvin entlassen – mit seinem Skateboard und im Adidas-Trainingsanzug, in dem er als Teenager verhaftet wurde. Schnell muss er feststellen, dass seine Tat noch immer nicht vergessen ist.

DEM HORIZONT SO NAH
Produktion: PANTALEON Films GmbH
Regie: Tim Trachte
Drehbuch: Ariane Schröder
Förderung: 300.000 Euro
Liebesdrama nach dem gleichnamigen Bestseller von Jessica Koch: Die 18-jährige Jessica verliebt sich Hals über Kopf in Danny. Doch hinter dessen perfekten Fassade steckt eine zutiefst traumatisierte Person. Dennoch glaubt Jessica an die Liebe und wird dafür kämpfen.


Produktion: Flare Film GmbH
Regie: Dietrich Brüggemann
Drehbuch: Anna Brüggemann, Dietrich Brüggemann
Förderung: 300.000 Euro
Dina und Michael sind Anfang dreißig. Er ist Arzt, sie ist Schauspielerin. Am Anfang sind sie glücklich. Dann denkt er laut darüber nach, sich zu trennen. Sie sagt: Nö.

THE STORY OF MY WIFE
Produktion: Komplizen Film GmbH
Regie: Ildiko Enyedi
Drehbuch: Ildiko Enyedi
Förderung: 300.000 Euro
Jacob Störr, ein hart-arbeitender holländischer Kapitän, schließt in einem Café eine Wette ab: die erste Frau, die hereinkommt, wird er heiraten. Er gewinnt die Wette und sein einfaches, strukturiertes Leben verändert sich für immer.

Drehbuchförderung:

MISS HOLOCAUST SURVIVOR
Autorinnen: Donna Sharpe, Raquel Stern
Förderung: 35.000 Euro
Miriam Goldberg, Mitte 80, flieht vor der Steuerfahndung aus Miami zu ihrer Schwester Ruth nach Israel, in deren Altersheim für Holocaust-Überlebende. Die schwierige Beziehung der Schwestern wird dort erneut auf die Probe gestellt: Diesmal durch einen skandalös-glitzernden Schönheitswettbewerb.

MATILDA VON CANOSSA
Autor*innen: Katja Popp, Thomas Heinemann
Förderung: 30.000 Euro
Biopic über eine starke und ungewöhnliche Frau, die sich als Markgräfin im männerdominierten Mittelalter durchgesetzt hat. Die Entwicklung des Treatments wurde bereits durch die FFA gefördert.

PROVOKATION IN BETON
Autorin: Maike Mia Höhne
Förderung: 25.000 Euro
Frühjahr '77. Eine Deutsche wird in Argentinien entführt. Stefan, der im Auswärtigen Amt arbeitet, versucht mehr zu erfahren, stößt aber schnell an Grenzen. Er bekommt Zweifel an der Linie der Regierung und beginnt ein gefährliches Doppelleben.

Treatmentförderung:

DER MUSTERIMMIGRANT
Autor: Till Schauder
Förderung: 10.000 Euro
Ein Portrait des deutsch-türkischen Aktivisten und #MeTwo-Urhebers Ali Can, der in Deutschland gegen alle Widerstände und trotz Todesdrohungen den Traum einer rassismusfreien Gesellschaft verfolgt.

Drehbuchfortentwicklungsförderung:

MISTER
Autor*innen: Emily Atef, Lars Hubrich
Produktion: NiKo Film, Nicole Gerhards
Förderung: 70.000 Euro
Hélène kehrt ihrem geordneten Leben in Paris und ihrem liebevollen Ehemann den Rücken und lässt sich in einem norwegischen Dorf nieder. Dort wird sie mit einer lebensbedrohlichen Diagnose konfrontiert.

RICHARD THE STORK 2
Autoren: Reza Memari, Philip LaZebnik
Produktion: Knudsen & Streuber Medienmanufaktur GmbH
Förderung: 57.091 Euro
Fortsetzung des Animationsabenteuers über den Spatzen Richard, dessen erster Teil unter dem Titel ÜBERFLIEGER - KLEINE VÖGEL, GROSSES GEKLAPPER über 200.000 Besucher erfreute. Die Entwicklung des Treatments und des Drehbuchs wurde bereits durch die FFA gefördert

Genderübersicht* – Produktionsförderung:
27 Anträge,
davon
11 Projekte von/mit Beteiligung einer Produzentin
10 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin
  5 Projekte von/mit Beteiligung einer Regisseurin  

 9 geförderte Projekte, davon  
 6 Projekte von/mit Beteiligung einer Produzentin 
 4 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin
 3 Projekte von/mit Beteiligung einer Regisseurin

Genderübersicht* – Drehbuchförderung:
54 Anträge
, davon 
26 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin  

6 geförderte Projekte, davon
4 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin

*Angaben zu Anträgen und Bewilligungen enthalten auch Widersprüche

Die nächste Sitzung der Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung ist am 11. und 12. Dezember 2018. Anträge können laufend bis zum 30. Oktober 2018 nach einem Beratungsgespräch mit der FFA gestellt werden.

 

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Ballon, Studiocanal
Ballon
25 km/h, Sony
25 km/h
Gundermann, Pandora
Gundermann
Der Trafikant, Tobis
Der Trafikant
Pettersson & Findus: Findus zieht um, Wild Bunch
Pettersson & Findus: Findus zieht um
Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken, Warner
Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken