FFA vergibt 2,7 Mio. Euro für neue Filmprojekte und Drehbücher

07.02.2019

In der ersten Sitzung des Jahres hat die FFA-Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung insgesamt 2.692.715 Euro bewilligt. Für die Produktion von sieben Kinofilmen wurden 2.617.715 Euro vergeben, die Entstehung von drei Drehbüchern wurde mit insgesamt 75.000 Euro gefördert.

Unter der Regie von Denis Gansel und mit einer FFA-Förderung von 675.000 Euro wird „Jim Knopf und die Wilde 13“ verfilmt, der Nachfolger von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, des erfolgreichsten deutschen Films des vergangenen Jahres. Mit 100.000 Euro wird die Produktion des Dokumentarfilms „Seaside Special“ von Jens Meurer gefördert, dem Portrait einer Gruppe britischer Kleinkünstler und ihrer jährlichen Show auf dem Pier eines ostenglischen Seebades in Zeiten des drohenden Brexits. Ebenfalls gefördert wird „Je suis Karl“, der neue Film von Christian Schwochow nach einem Drehbuch von Thomas Wendrich, mit dem er sich bereits in einem Teil der NSU-Trilogie dem Thema politisch motivierter Gewalt gewidmet hat.

Die Förderungen im Detail:

Produktionsförderung

JIM KNOPF UND DIE WILDE 13
Produktion: Rat Pack Filmproduktion GmbH
Regie:  Dennis Gansel
Drehbuch: Dirk Ahner
Förderung: 675.000 Euro
In der nächsten Kinoverfilmung von Michael Endes weltbekannten Kinderbüchern treten Jim Knopf und Lokführer Lukas gegen die Piraten der Wilden 13 an, und versuchen das Geheimnis von Jims Herkunft zu lüften.

HAPPY FAMILY 2
Produktion: united entertainment Ltd.
Regie: Holger Tappe
Drehbuch: David Safier, Abraham Katz
Förderung: 600.000 Euro
In der Fortsetzung des Animationsfilmes verwandelt sich Familie Wünschmann erneut in Vampirin, Monster, Mumie und Werwolf um Baba Yaga aus den Fängen einer Monsterjägerin zu befreien.

JE SUIS KARL.
Produktion: PANDORA FILM Produktion GmbH
Regie: Christian Schwochow
Drehbuch: Thomas Wendrich
Förderung: 499.600 Euro
Alex und seine Tochter Maxi sind Überlebende eines Terroranschlages und suchen einen Weg mit der Trauer umzugehen. Der charismatische Student Karl eröffnet Maxi durch die Mitarbeit bei seiner politischen Bewegung neuen Lebenssinn. Als Maxis irritierter Vater Fragen stellt, ist es fast zu spät. Das Projekt hat bereits FFA-Drehbuch- und Fortentwicklungsförderung erhalten.

AUERHAUS
Produktion: PANTALEON Films GmbH
Regie: Neele Leana Vollmar
Drehbuch: Neele Leana Vollmar, Lars Hubrich, Gerlinde Wolf
Förderung: 300.000 Euro
Um ihren psychisch labilen Freund Frieder beizustehen, gründen sechs Freunde auf dem Dorf eine Schüler-WG, die von den Dorfbewohnern das „Auerhaus“ genannt wird. Verfilmung des gleichnamigen Bestellers von Bov Bjerg.

LUCY IST JETZT GANGSTER
Produktion: INDI FILM GmbH
Regie: Till Endemann
Drehbuch: Till Endemann, Andreas Cordes
Förderung: 300.000 Euro
Lucy ist zehn Jahre alt, brav, höflich und grundehrlich – und möchte eine Bank ausrauben um ihrer Familie zu helfen. Da das mit Nettigkeit schwierig ist, nimmt sie Nachhilfe bei ihrem Mitschüler Matteo, dem Klassenbesten im Klauen, Lügen und Bestechen.

HOW TO MAKE A REVOLUTION
Produktion: Dreamer Joint Venture Filmproduktion GmbH
Regie: Marc Wiese
Drehbuch: Marc Wiese
Förderung: 143.115 Euro
Dokumentarfilm über Menschen, die die Welt verändern wollen. Was bewegt einen Revolutionär, zur Waffe zu greifen? Was macht die Macht aus Menschen, die ohnmächtig und unterdrückt plötzlich zu Bestimmern werden?

SEASIDE SPECIAL
Produktion: Instant Film UG
Regie: Jens Meurer
Drehbuch: Jens Meurer
Förderung: 100.000 Euro
Dokumentarfilm über eine Gruppe von exzentrischen Kleinkünstlern, die jeden Sommer die weltweit letzte „End-of-Pier-Show“ im ostenglischen Seebad Cromer auf die Beine stellen. Am Ende einer Seebrücke, 15 Meter über dem Meer.

Drehbuchförderung:

DER MUSTERMIGRANT
Autor: Til Schauder
Förderung: 25.000 Euro
Dokumentarfilm über den deutsch-türkischen Aktivisten und Initiator des #MeTwo-Hashtags Ali Can, der in Deutschland durch kreativen Aktivismus und gegen alle Widerstände einen Traum verfolgt: die rassismusfreie Gesellschaft.

DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS
Autor: Michael Gutmann
Förderung: 25.000 Euro
Adaption des gleichnamigen Romans über die späte Lieben zwischen Franz Kafka und Dora Diamant – ein Portrait zweier besonderer Menschen und einer Liebe gegen alle Widerstände.
 
DIE MANDELKERNREGION
Autor: Christopher Kaufmann
Förderung: 25.000 Euro
Ein riesiger Panda, ein nerdiges Kind und ein abgehalfterter Wrestler sind die imaginären Freunde von Finn (32). Nicht gerade die Avengers, mit denen er seine Angststörungen überwinden will…

Genderübersicht* – Produktionsförderung:
18 Anträge, davon
8 Projekte von/mit Beteiligung einer Produzentin
6 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin
3 Projekte von/mit Beteiligung einer Regisseurin 

7  geförderte Projekte, davon 
3  Projekte von/mit Beteiligung einer Produzentin
1  Projekt von/mit Beteiligung einer Autorin
1  Projekt von/mit Beteiligung einer Regisseurin


Genderübersicht* – Drehbuchförderung:
18 Anträge, davon
4 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin

3 geförderte Projekte, davon
0 Projekte von/mit Beteiligung einer Autorin

*Angaben zu Anträgen und Bewilligungen enthalten auch Widersprüche

Die nächste Sitzung der Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung findet am 5. und 6. März 2019 statt.

 

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Der Fall Collini, Constantin
Der Fall Collini
TKKG, Warner
TKKG
Traumfabrik, Tobis
TRaumfabrik
Die drei !!!, Constantin
Die drei !!!
Photograph, NFP
Photograph
Die Goldfische, Sony
Die Goldfische