FFA-Kinoförderung im September: Drei Mio. Euro für 96 Kinoprojekte

20.09.2019

Genau 2.984.918 Euro bewilligte die FFA-Kinokommission in ihrer September-Sitzung für 65 Projekte, darunter die Neuerrichtung des Kinos in der Baptistenkirche Göttingen, zwei Erweiterungen in Ahlsdorf und Münster, 59 Modernisierungen und drei außergewöhnliche oder beispielhafte Werbe- oder Marketingmaßnahmen. Zu letzteren zählt auch das Kinofest, das deutschlandweit vom 2. bis 4. August 2020 stattfinden wird und mit 170.000 Euro gefördert wird.

Dazu kommen 27.620 Euro, die nach Vorstandsbeschluss an 31 Vorhaben gehen, unter anderem für 25 Kurzfilm-im-Kino-Projekte.

Wieder überstieg das Antragsvolumen die zur Verfügung stehenden Mittel erheblich, so dass entsprechend der Richtlinie für die Projektförderung von Kinos (D. 13 RL, § 5) alle Projekte jenseits der Fördersumme von 10.000 Euro um 15 % gekürzt werden mussten.

Die Förderentscheidungen in der Übersicht (Link auf PDF-Dokument)

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Die Känguru-Chroniken, X Verleih
Die Känguru-Chroniken
Die perfekte Kandidatin, Neue Visionen
Die perfekte Kandidatin
Berlin Alexanderplatz, Entertainment One
Berlin Alexanderplatz
Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau, Wild Bunch
Meine Freundin Conni
Nightlife, Warner
Nightlife
Undine, Piffl
Undine
Into the Beat, Wild Bunch
Into the Beat