Koproduktionsinitiative Alliance 4 Development 2022 in Locarno: Bewerbungsfrist beginnt

21.04.2022

Seit 2015 bringt Alliance 4 Development (A4D) im Rahmen von Locarno Pro und dem Locarno Film Festival Filmschaffende und deren Projekte in frühen Entwicklungsphasen aus der Schweiz, Deutschland, Frankreich und Italien zusammen. Mit Unterstützung des Österreichischen Filminstituts (ÖFI) wird A4D im diesem Jahr um Projekte aus Österreich erweitert.

Das dreitätige Programm – vom 5. bis 7. August 2022 – bietet den Teilnehmenden die Gelegenheit, das Marktpotenzial ihrer Projekte in der entscheidenden Phase der Entwicklung durch Meetings und Panels mit ausgewählten Experten – darunter Produzenten, internationalen Sales Agents und Verleiher – auf den Prüfstand zu stellen. Sowohl die kreativen als auch die finanziellen Aspekte der Ko-Entwicklung und Ko-Produktion zwischen den fünf Ländern stehen im Fokus. Idealerweise nehmen sowohl Produzent*innen als auch Regisseur*innen am Programm teil.

Insgesamt elf Projekte aus den fünf Partnerländern werden für die Programmteilnahme ausgewählt, drei aus der Schweiz und jeweils zwei aus den anderen beteiligten Ländern. Die Filmförderungsanstalt FFA trifft eine Vorauswahl der deutschen Kandidaten; in einem zweiten Schritt bestimmt Locarno Pro die Endauswahl.

Teilnehmen können Langspielfilmprojekte von mind. 79 Minuten Länge mit internationalem Potenzial, die für die Kinoauswertung bestimmt sind; Animationsfilme sind nicht zulässig. A4D ist für Projekte in der Entwicklungsphase bestimmt, die bereits einen Hauptproduzenten haben und auf der Suche nach Ko-Entwicklungs- und Ko-Produktionspartnern aus den anderen Partnerländern sind.

Bei der Vorauswahl durch die FFA können ausschließlich deutsche Projekte berücksichtigt werden. Jede zum Zeitpunkt der Projekteingabe bestätigte Finanzierung wird bei der Bewertung als Pluspunkt gewertet.

Zum Download:
Richtlinie
Antragsformular
Das in englischer Sprache ausgefüllte Formular schicken Sie bitte an Bérénice Honold

Die Bewerbungsfrist endet am 27. Mai 2022. Die Bekanntgabe der ausgewählten Projekte erfolgt Anfang Juli 2022.

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Die Biene Maja - Das geheime Königreich (c) Leonine
Die Biene Maja - Das geheime Königreich(c) Leonine
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony Pictures
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony Pictures
Stasikomödie (c) Constantin
Stasikomödie (c) Constantin
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
JGA: Jasmin. Gina. Anna. (c)Leonine
JGA: Jasmin. Gina. Anna. (c)Leonine
One of these Days (c) Weltkino
One of these Days (c) Weltkino
Die Häschenschule - Der große Eierklau (c)Leonine
Die Häschenschule - Der große Eierklau (c)Leonine