Die FFA-Förderungen 2016 in der Übersicht

Für die Entwicklung, Herstellung oder Auswertung von Filmen sowie für den Aus- oder den Neubau von Kinos hat die FFA im Jahr 2016 Fördermittel in Höhe von insgesamt 58,2 Millionen Euro vergeben – knapp 14 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor. Dass die Kinobranche diesmal von einem deutlich erhöhten Fördertopf profitieren konnte, erklärt sich u.a. über höhere Abgaben aus dem besonders erfolgreichen Kinojahr 2015 und nicht zuletzt aus gesteigerten Rückzahlungen der Fördergelder. 

Die Vergabekommission förderte 47 deutsche und internationale Projekte, die Drehbuchkommission 46 vielversprechende Drehbücher und die Verleihkommission das Marketing und die Bewerbung von 63 neuen Kinofilmen. Die Kinokommission entschied positiv über 630 Anträge von Kinobesitzern und die Videokommission unterstützte die Vermarktung von insgesamt 91 Filmen auf DVD, Blu-Ray oder Video-on-Demand. 2016 war zudem ein Jahr, in dem FFA-geförderte Filme im In- und Ausland erfreulich häufig auf Festivals und Preisverleihungen eingeladen,
nominiert und ausgezeichnet wurden.

Latte Igel und der magische Wasserstein, Koch Films
Latte Igel und der magische Wasserstein
Nightlife, Warner
Nightlife
Die Känguru-Chroniken, X Verleih
Die Känguru-Chroniken
Enkel für Anfänger, Studiocanal
Enkel für Anfänger
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen, Tobis
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen
Lindenberg! Mach dein Ding, DCM
Lindenberg! Mach dein Ding
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Die Wolf-Gäng, Sony Pictures
Die Wolf-Gäng
Das geheime Leben der Bäume, Constantin
Das geheime Leben der Bäume
Vier zauberhafte Schwestern, Disney
Vier zauberhafte Schwestern
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Warner
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Die Hochzeit, Warner
Die Hochzeit