FFA vergibt rund 3,4 Millionen Euro für Filmtheaterförderung

13.06.2012

Die Unterkommission Filmabspiel hat in der 146. Sitzung unter Vorsitz von Catherine Laakmann insgesamt 3.360.484 Euro an Fördermitteln vergeben. Der Kommission lagen 82 Anträge auf Filmtheaterförderung vor, wovon 68 bewilligt wurden. Die Hälfte der Zusagen – 32 Bewilligungen – wurden für Maßnahmen im Umfeld der Digitalisierung vergeben.

Eine Förderung für eine Einzelmaßnahme wurde u.a. der CLC Kinobetriebe GmbH für den Umzug des Grünstädter Multiplexkinos "Europa-Theater" in einen Neubau mit vier Sälen zugesprochen. Die Kommission unterstützte die Veränderungspläne der Kinobetreiber Oliver Lebert und Alexander Cyron aus Rheinland-Pfalz mit insgesamt 313.684 Euro, rund 94.000 Euro wurden davon als Zuschuss vergeben. Zudem wurden sechs Anträge auf Teilerlass von Altdarlehen dem Grunde nach positiv entschieden.

Der Vorstand der FFA entschied darüber hinaus 12 kleinere Investitionsmaßnahmen im Kinobereich mit insgesamt 37.615 Euro zu fördern. Zudem erhielten die Betreiber von
19 Filmtheatern für das Abspiel von Kurzfilmen als Vorfilm im Kino sowie die Betreiber von fünf Filmtheatern für betriebswirtschaftliche Beratungen Zuschüsse in Höhe von insgesamt 33.511 Euro.

Die nächste Sitzung der Unterkommission Filmabspiel findet voraussichtlich am 14. August 2012 statt. Antragsfrist für diese Sitzung ist der 29. Juni 2012. Ein weiterer Einreichtermin für 2012 ist der 1. Oktober.


Deutschstunde, Wild Bunch
Deutschstunde
Lara, Studiocanal
Lara
Dem Horizont so nah, Studiokanal
Dem Horizont so nah
Das perfekte Geheimnis, Constantin
Das perfekte Geheimnis
Mein Lotta-Leben, Wild Bunch
Mein Lotta-Leben
Ich war noch niemals in New York, Universal
Ich war noch niemals in New York
Gut gegen Nordwind, Sony Pictures
Gut gegen Nordwind