Das Neueste von Fatih Akin und ein Roadmovie mit Wotan Wilke Möhring

FFA-Vergabekommission vergibt 2,7 Millionen Euro für 11 Kinoprojekte

04.09.2014

Die FFA-Vergabekommission hat in ihrer dritten Sitzung dieses Jahres am 2. und 3. September in Berlin unter Vorsitz von FFA-Vorstand Peter Dinges Fördermittel in Höhe von 2.687.200 Euro für 11 neue Kinoprojekte vergeben. Mit Drama, Roadmovie, Komödie, Kinderklassiker, Animations- und Dokumentarfilm ist das Genre-Spektrum der FFA-Produktionsförderungen wiederum breit gefasst. Insgesamt lagen der Kommission 33 Anträge (inkl. Widersprüche) auf Produktionsförderung vor.

AUS DEM NICHTS heißt das neue Projekt von Fatih Akin, das die Kommission mit 450.000 Euro fördert. Nach seinem an internationalen Schauplätzen entstandenen Drama THE CUT, das soeben bei den Filmfestspielen in Venedig seine Weltpremiere feierte, soll die neueste Produktion des renommierten Hamburger Regisseurs über gesellschaftliche Ablehnung und ein geplantes Attentat wieder komplett in Deutschland gedreht werden. AUS DEM NICHTS wird von Bombero International produziert. Zudem wird KLEINE ZIEGE, STURER BOCK - der neue Film mit Wotan Wilke Möhring - mit 250.000 Euro unterstützt. Das Roadmovie über einen Lebenskünstler, der mit seiner bislang unbekannten Teenager-Tochter im Gepäck und einem Schafsbock auf der Rückbank mit einem klapprigen Auto nach Norwegen aufbricht, wird von der Münchener Produktion Die Film GmbH hergestellt. Das aktuelle Projekt der Ufa Fiction MÄNGELEXEMPLAR erhält eine Förderung in Höhe von 242.000 Euro. Die Verfilmung von Sarah Kuttners gleichnamigem Erfolgsroman unter der Regie von Laura Lackmann ist die ernste Geschichte der lustigen Endzwanzigerin Karo Herrmann und erzählt von dem Riss, der sich plötzlich durch das eigene sprühende Leben ziehen kann. Außerdem unterstützt die Kommission u.a. drei vielversprechende Kinder- und Jugendfilmprojekte: Die Kinderklassiker DIE HÄSCHENSCHULE (Produzent: Akkord Film Produktion GmbH, 550.000 Euro) und HEIDI (Claussen Wöbke Putz Filmproduktion GmbH, 220.000 Euro) sowie das Sequel RICO, OSKAR UND DAS HERZGEBRECHE (Lieblingsfilm GmbH, 225.000 Euro).  

Nächste Einreichtermine für die FFA-Vergabekommission sind der 5. September und der 28. November 2014, die nächste Sitzung findet am 18. und 19. November 2014 statt.

Die Förderungen im Detail:

DIE HÄSCHENSCHULE
Produzent: Akkord Film Produktion GmbH
Regie: Ute von Münchow-Pohl
Autorinnen: Katja Grübel, Dagmar Rehbinder
Förderung: 550.000 Euro

AUS DEM NICHTS
Produzent: bombero international GmbH & Co KG
Autor: Fatih Akin   
Regie: Fatih Akin
Förderung: 450.000 Euro

DAS LÖWENMÄDCHEN
Produzent: Gifted Films West GmbH
Autorin: Vibeke Idsoe
Regie: Vibeke Idsoe
Förderung: 325.000 Euro

KLEINE ZIEGE, STURER BOCK
Produzent: die film gmbh
Autorin: Petra Wagner
Regie: Johannes Fabrick
Förderung: 250.000 Euro

MÄNGELEXEMPLAR
Produzent: UFA Fiction GmbH
Autorin: Laura Lackmann
Regie: Laura Lackmann
Förderung: 242.200 Euro

RICO, OSKAR UND DAS HERZGEBRECHE
Produzent: Lieblingsfilm GmbH
Autor: Martin Gypkens
Regie: Wolfgang Groos
Förderung: 225.000 Euro

HEIDI
Produzent: Claussen Wöbke Putz Filmproduktion GmbH
Autorin: Petra Volpe
Regie: Alain Gsponer
Förderung: 220.000 Euro

WER WAR ADOLF HITLER? (Dokumentarfilm)
Produzent: Epoche Media GmbH
Autor: Hermann Pölking
Regie: Hermann Pölking
Förderung: 200.000 Euro

NEULICH DIE REISE MIT MEINEM VATER
Produzent: Filmallee GmbH
Autorin: Anca M. Lazarescu
Regie: Anca M. Lazarescu
Förderung: 85.000 Euro

DER SELTSAME KLANG DES GLÜCKS (Dokumentarfilm)
Produzent: Kick Film GmbH
Autor: Diego Pascal Panarello
Regie:  Diego Pascal Panarello
Förderung: 80.000 Euro

TRANSIT HAVANNA (Dokumentarfilm)
Produzent: Kloos&Co.
Autoren: Daniel Abma, Alex Bakker
Regie:  Daniel Abma
Förderung: 60.000 Euro

Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Thomas Schulz
Telefon: (030) 27-577-526 | E-Mail: schulz@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524 | E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Transit, Piffl
Transit
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer