Deutsch-Französische Förderkommission vergibt insgesamt 1,17 Millionen Euro

08.07.2010

In ihrer Sitzung am 5. Juli 2010 in Paris hat die Deutsch-Französische Förderkommission fünf Projekte mit insgesamt 1.170.000 Euro gefördert:

DER MONDMANN
Regie: Stephan Schesch
Produzent D: Schesch Filmkreation GmbH & Co.KG, München (45,4%)
Förderung D: 180.000 Euro
Produzent F: Le Pacte Sarl, Paris (44,7%)
Förderung F: 120.000 Euro

GIRAFFADA
Regie: Rani Massalha
Produzent D: Heimatfilm GmbH & Co.KG, Köln (50%)
Förderung D: 100.000 Euro
Produzent F: Mact Productions, Paris (50%)
Förderung F: 100.000 Euro

LA PIROGUE
Regie: Moussa Touré
Produzent D: Credofilm GmbH, Berlin (20%)
Förderung D: 90.000 Euro
Produzent F: Les Chauves-Souris, Paris (60%)
Förderung F: 150.000 Euro

UN AMOUR DE JEUNESSE
Regie: Mia Hansen-Love
Produzent D: Razor Film Produktion GmbH, Berlin (17%)
Förderung D: 80.000 Euro
Produzent F: Les Films Pelléas, Paris (83%)
Förderung F: 100.000 Euro

MÄDCHENSPORT
Regie: Patricia Mazuy
Produzent D: vandertastic, Hanneke van der Tas, Berlin (20%)
Förderung D: 100.000 Euro
Produzent F: Lazennec et Associés, Paris (80%)
Maia Cinéma, Paris
Förderung F: 150.000 Euro

Der nächste Einreichtermin für die Förderung nach dem Deutsch-Französischen Abkommen ist der 10. September 2010. Die nächste Fördersitzung wird am [B]25. November 2010 in Heidelberg stattfinden.

Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer
Transit, Piffl
Transit
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino