FFA-Verwaltungsrat verabschiedet Resolution zum Urheberschutz

16.02.2012

Der Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt hat eine Resolution für eine Stärkung des Urheberschutzes verabschiedet. Auf seiner 188. Sitzung am 15. Februar in Berlin sprach sich das Gremium dafür aus, das Recht am geistigen Eigentum durch geeignete Maßnahmen zu schützen.

„Das Recht am geistigen Eigentum ist das höchste zu schützende Gut der Kreativität“, betonte FFA-Präsident Eberhard Junkersdorf. Es sei deshalb ein „deutliches und wichtiges Signal“ an die Öffentlichkeit und Politik, wenn sich nun auch der Verwaltungsrat der FFA für eine Stärkung des Urheberschutzes ausspreche. Dieser sei „das Fundament für eine funktionierende Filmwirtschaft, ohne dessen Absicherung auch in Deutschland eine Vielzahl von Arbeitsplätzen bedroht sind“, erklärte Junkersdorf.


Die Biene Maja - Die Honigspiele, Universum
Die Biene Maja - Die Honigspiele
Transit, Piffl
Transit
Zwei Herren im Anzug, X Verleih
Zwei Herren im Anzug
Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer
Arthur & Claire, Universum
Arthur & Claire
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Der Hauptmann, Weltkino
Der Hauptmann
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft, Sony
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

URL: https://www.ffa.de/ffa-verwaltungsrat-verabschiedet-resolution-zum-urheberschutz.html