Kurzfilmpreis Short Tiger

Mit dem SHORT TIGER der FFA und dem NEXT GENERATION Kurzfilmprogramm von German Films haben sich zwei Initiativen zusammengeschlossen, um gemeinsam die besten deutschen Kurzfilme zu prämieren. Die Initiative soll u.a. dazu beitragen, den Kurzfilm als Vorfilm im Kino zu fördern und das Interesse des internationalen Publikums für den Filmnachwuchs in Deutschland zu wecken.

Kurzfilmpreis SHORT TIGER

Für den FFA-Kurzfilmpreis SHORT TIGER können Kurzfilme mit einer Länge maximal fünf Minuten eingereicht werden, die in ganz besonderer Weise für den Einsatz vor einem großen Kinopublikum geeignet sind. Vorschlagsberechtigt sind deutsche Filmhochschulen, Fach- und Kunsthochschulen mit Filmausbildung sowie die AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm. Eine Expertenjury entscheidet über bis zu fünf Nominierungen und die Vergabe von Preisgeldern in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Das Preisgeld ist zweckgebunden und kann für die Herausbringung der ausgezeichneten Filme oder an die Herstellung eines neuen Films eingesetzt werden. Die besten deutschen Kurzfilme werden dann im Frühjahr im Rahmen einer Veranstaltung mit dem FFA-SHORT TIGER prämiert und sind anschließend Teil des Programms NEXT GENERATION SHORT TIGER auf den Internationalen Filmfestspielen Cannes.

In den Folgemonaten wird das Programm NEXT GENERATION SHORT TIGER weltweit bei den von German Films organisierten Festivals des deutschen Films und weiteren internationalen Festivals gezeigt.

Die Gewinner 2018

Die Gewinner 2017

Die Gewinner 2016

Die Gewinner 2015

Kontakt

Birthe Klinge

Klinge_0128.jpg

Birthe Klinge
Förderreferentin
Tel.: 030 -27 57 7 - 416
Fax: 030 - 27 57 7 - 444
E-Mail: klinge@ffa.de

Grenzenlos, Warner
Grenzenlos
Auf der Suche nach Ingmar Bergman, Weltkino
Auf der Suche nach Ingmar Bergman
Luis und die Aliens, Majestic
Luis und die Aliens
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Foxtrot, NFP
Foxtrot