Geschäftsstelle der Förderinitiative „Ein Netz für Kinder“ jetzt bei der FFA

07.04.2011

Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat die administrativen Aufgaben der Förderinitiative „Ein Netz für Kinder“ übernommen.

Aus diesem Grund wurde die Geschäftsstelle der gemeinsam vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) mit jährlich insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützten Initiative für die Förderung von innovativen und wertvollen Kinderinternetangeboten von Erfurt nach Berlin verlegt. Leiterin der Geschäftsstelle ist weiterhin Melanie Engel.

Ziel des Förderprogramms „Ein Netz für Kinder“ ist es, qualitativ hochwertige Internetangebote für Kinder von 6 bis 12 Jahren zu schaffen. Zu den förderungsgeeigneten Projekten zählen sowohl altersgerechte Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsangebote als auch Plattformen, die die Kommunikation und Selbstdarstellung von Kindern ermöglichen und dabei ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Das Förderprogramm ist ein Schwerpunkt der Ende 2007 gestarteten Initiative der Bundesregierung, zu der auch der geschützte, speziell für Kinder entwickelte Surfraum www.fragFINN.de gehört, der von der Wirtschaft getragen wird.

Auf ihrer jüngsten Sitzung Ende März 2011 hat die Vergabekommission „Ein Netz für Kinder“ unter der Leitung von Hans Ernst Hanten (BKM) sechs Projekte mit einer Gesamthöhe von bis zu 570.000 Euro zur Förderung empfohlen. Detaillierte Informationen zu den ausgewählten Projekten, zu den Antragsvoraussetzungen und -fristen sowie alles Wissenswerte über „Ein Netz für Kinder“ sind im Internet unter:
www.ein-netz-fuer-kinder.de abrufbar.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Transit, Piffl
Transit
Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe

URL: https://www.ffa.de/geschaeftsstelle-der-foerderinitiative-ein-netz-fuer-kinder-jetzt-bei-der-ffa.html