Kinobesucher 2014

Mai 2015

Obwohl die Kinos in Deutschland mit 120 Millionen Besuchern im Jahr 2014 – wie schon im Jahr davor – rund 6 Prozent im Vorjahresvergleich verloren haben, erzielte der Kinomarkt mit rund 981 Mio. Euro das viertstärkste Umsatzergebnis seit Erhebung der Daten durch die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Grund: der leicht steigende Ticketpreis um 4 Prozent, der den durchschnittlichen Eintrittspreis auf 8,15 Euro ansteigen ließ. Der Besuchsrückgang insgesamt verteilte sich nicht nur gleichmäßig auf beide Geschlechter, sondern wirkte sich auch gleichmäßig auf die Altersgruppen der 10 bis 49 Jährigen aus – während ältere Besuchergruppen jenseits der 50 erneut häufiger ins Kino gingen.

Grundlage für die FFA-Auswertungen ist das Individualpanel Media*Scope der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), dessen filmwirtschaftliche Daten der FFA exklusiv zur Verfügung stehen. Das Panel umfasst 25.000 Teilnehmer und steht repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 10 Jahren.

« zurück

Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe
Transit, Piffl
Transit
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer

URL: https://www.ffa.de/kinobesucher-2014.html