FFA-Referenzförderung für Lang- und Kurzfilme: Antragsschluss 31. Januar 2018

11.01.2018

Produzenten für Lang- und Kurzfilme sowie Verleiher, die in diesem Jahr Referenzmittel beantragen wollen, müssen ihre Unterlagen bis zum 31. Januar 2018 bei der FFA eingereicht haben. Dies betrifft die Referenzförderung für Lang- und Kurzfilme sowie die Absatzförderung (Verleih). Anträge und Unterlagen, die der FFA zu diesem Termin nicht vorliegen, können dann erst wieder im nächsten Jahr bei der Ausschüttung der Referenzmittel berücksichtigt werden.

Antragsformulare und weitere Informationen finden sich auf der FFA-Website. Die vollständig ausgefüllten Unterlagen sind einzureichen an die 
Filmförderungsanstalt
Gr. Präsidentenstrasse 9 
10178 Berlin

für die Referenzproduktion- und Referenzabsatzförderung sowie die Referenzkurzfilmförderung bei
Karin Pennartz, Tel. 030-27577-415 (Email: pennartz@ffa.de)

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Thomas Schulz
Telefon: (030) 27-577-526 | E-Mail: schulz@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524 | E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Die Biene Maja - Die Honigspiele, Universum
Die Biene Maja - Die Honigspiele
Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer
Transit, Piffl
Transit
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

URL: https://www.ffa.de/pressemitteilungen-2016-details.html?newsdetail=20180111-1519_ffa-referenzfoerderung-fuer-lang-und-kurzfilme-antragsschluss-31-januar-2018