Programmkinos und ihr Publikum im Jahr 2006

September 2007

Die neue FFA-Studie untersucht die Entwicklung der Programmkinos in Deutschland im Jahr 2006 und deren Besucher nach allgemeinen Merkmalen wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Wohnort, Berufsgruppen, Schulbildung oder Haushaltsgröße. Während Teil 1 der zweiteiligen Analyse wie immer Auswertungen hinsichtlich der Entwicklung des Saalbestandes, des Besuches, der Auslastung und der Eintrittspreise enthält, steht im zweiten Teil das Programmkinopublikum im Zentrum der Untersuchung. Erstmals gibt diese nun auch Aufschluss über die "Biografischen Lebenswelten" der Kinogänger. Hierbei werden die Zielgruppen nicht nur nach Altersgruppen definiert, sondern auch unter Berücksichtigung weiterer Untersuchungskriterien wie "Bildungsniveau" oder "Einkommensstatus" betrachtet. Eine weitere Neuerung ist die im Vorfeld der Analyse durchgeführte Online-Befragung deutscher Programmkinos, bei der die dort gezeigten Filme mit dem Ziel ermittelt wurden, eine spezifischere Grundlage für die anschließende Panel-Abfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zu erhalten. Das Panel umfasst 20.000 Teilnehmer und steht repräsentativ für die deutsche Bevölkerung.

Die zum 7. Mal veröffentlichte Analyse des Besucherverhaltens soll die Film- und Kinobranche in ihren Bemühungen unterstützen, sich auf die künftigen Herausforderungen einzustellen.

< zurück

Luis und die Aliens, Majestic
Luis und die Aliens
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Auf der Suche nach Ingmar Bergman, Weltkino
Auf der Suche nach Ingmar Bergman
Grenzenlos, Warner
Grenzenlos
Foxtrot, NFP
Foxtrot