Kinobesucher deutscher Filme 2014

Juli 2015

Deutsche Filme haben mit dem zweitbesten Marktanteil von 28 Prozent seit Aufzeichnungsbeginn erheblich dazu beigetragen, dass das zurückgegangene Kinointeresse im WM-Jahr 2014 einigermaßen ausgeglichen werden konnte. Mit dem MEDICUS an der Spitze sorgten u. a. acht deutsche Besuchermillionäre für ein Box Office in Höhe von 250 Mio. Euro (2013: 246 Mio. Euro) und erzielten somit ein Umsatzplus von einem Prozent  –  während der Gesamtkinomarkt 2014 ein Besucher- und Umsatzminus von 6 bzw. 4 Prozent zu verzeichnen hatte. Deutsche Filme konnten sich auch 2014 – bei einer Besuchsintensität von 2,1 Besuchen pro Kopf – auf eine konstante Besucherreichweite von 24 Prozent und 16,3 Mio. Einzelpersonen stützen. Im Vergleich zum Gesamtkinobesuch sprechen deutsche Filme jedoch überdurchschnittlich ein älteres Publikum an: Mehr als jedes dritte Kinoticket (35%) für einen deutschen Film wurde 2014 von Besuchern jenseits der 50 gekauft. Komödien waren am  beliebteste unter den deutschen Filmen (45%), gefolgt von deutschen Kinderfilmen, die 16% der Besuche ausmachen. 

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Die Biene Maja - Die Honigspiele, Universum
Die Biene Maja - Die Honigspiele
Der Hauptmann, Weltkino
Der Hauptmann
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft, Sony
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Transit, Piffl
Transit
Zwei Herren im Anzug, X Verleih
Zwei Herren im Anzug
Arthur & Claire, Universum
Arthur & Claire
Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe

URL: https://www.ffa.de/studie-kinobesucher-deutscher-filme-2014.html