Studie zur Bekanntheit und Wahrnehmung der Filmprädikate "wertvoll" und "besonders wertvoll"

April 2012

Das Prädikat "besonders wertvoll" oder "wertvoll" der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) ist vier von zehn Deutschen (42%) vertraut, mehr als jedem Sechsten (17%) ist die Auszeichnung auch schon häufiger und bewusst begegnet. Über ein Fünftel der Deutschen (22%) ist das Prädikat, mit dem die FBW seit 60 Jahren herausragende Filme kennzeichnet, sogar ein Anlass, sich einen Film im Kino oder auf DVD anzusehen. Dies ist das Ergebnis einer neuen repräsentativen Umfrage im Auftrag der FFA, bei der 10.000 Deutsche ab 10 Jahren im Januar dieses Jahres befragt wurden. Ziel der Untersuchung war es, unter anderem die Bekanntheit und Wahrnehmung der Filmprädikate und deren Bedeutung für die Filmauswahl zu analysieren.

Die kleine Hexe, Studiocanal
Die kleine Hexe
Arthur & Claire, Universum
Arthur & Claire
Zwei Herren im Anzug, X Verleih
Zwei Herren im Anzug
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Warner
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Das schweigende Klassenzimmer, Studiocanal
Das schweigende Klassenzimmer
Die Biene Maja - Die Honigspiele, Universum
Die Biene Maja - Die Honigspiele
Transit, Piffl
Transit
3 Tage in Quibéron, Prokino
Prokino
Der Hauptmann, Weltkino
Der Hauptmann
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft, Sony
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

URL: https://www.ffa.de/studie-zur-bekanntheit-und-wahrnehmung-der-filmpraedikate-wertvoll-und-besonders-wertvoll.html