Kino-Sonderformen - Ergebnisse der Jahre 2009 bis 2013

August 2014

Die Kinosonderformen haben im Vorjahr sowohl an Besuchern als auch an Umsatz zugelegt - während Multiplexe (-5,4%) und herkömmliche Kinos (-3%) weniger Kinotickets verkauften. Zwischen Januar und Dezember 2013 lösten insgesamt 5,16 Mio. Besucher ein Ticket für eine Kinovorstellung in einer Sonderform, zu denen Autokinos, Filmfeste, Open-air-Veranstaltungen, kommunale Kinos oder Filmtheater in Universitäten, Schulen, Kasernen und Kliniken gerechnet werden. Die großen Gewinner waren dabei vor allem Autokinos (+9,7%), Uni-Kinos (+14,9%) und Open-air-Leinwände (+15,4%), und dies, obwohl im letzten Jahr bei den Sonderformen die Zahl der Leinwände auf 579 zurückgegangen ist – sieben weniger als ein Jahr davor. Unter dem Strich zählt damit gut jeder achte Kinosaal in Deutschland zu den Sonderformen, deren Anteil am Gesamtbestand mit 12,6 Prozent unverändert blieb.

« zurück

Hannes (c) Studiocanal
Hannes (c) Studiocanal
Contra (c) Constantin
Contra (c) Constantin
Happy Family (c) Warner
Happy Family (c) Warner
Die Schule der magischen Tiere (c) Leonine
Die Schule der magischen Tiere (c) Leonine
Schachnovelle (c) Studiocanal
Schachnovelle (c) Studiocanal
Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt (c) Filmwelt
Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt (c) Filmwelt
Mein Sohn (c) Warner
Mein Sohn (c) Warner
Die Geschichte meiner Frau (c) Alamode
Die Geschichte meiner Frau (c) Alamode
Lieber Thomas (c) Wild Bunch
Lieber Thomas (c) Wild Bunch
Die Rettung der uns bekannten Welt (c) Warner
Die Rettung der uns bekannten Welt (c) Warner
Es ist nur eine Phase, Hase (c) Majestic
Es ist nur eine Phase, Hase (c) Majestic