Kinobesucher von 3D-Filmen 2016

Juni 2017

3D-Filme haben als Umsatzträger für den deutschen Kinomarkt im Jahr 2016 erneut an Bedeutung gewonnen. Sowohl bei den Besucherzahlen als auch im Umsatz erreichte der 3D-Film die höchsten Anteile im Vergleich zum Gesamtkinomarkt. Mit einem Box-Office von 296 Mio. Euro  machten 3D-Vorstellungen 29 Prozent aller Ticketumsätze aus – und lagen nur 3 Prozent unter dem 3D-Box-Office des Ausnahmejahres 2015 (Gesamtmarkt: -12%). 26 Mio. gelöste Kinotickets (-5%, Gesamtmarkt: -14%) und damit fast jeder vierte Besuch (23%) entfiel auf einen 3D-Film. Auffällig ist, dass 3D-Filme beim Blick auf den Anteil der 3D-Besucher im Verhältnis zur Gesamtbesucherzahl deutliche Unterschiede aufweisen. So haben unter den zehn erfolgreichsten 3D-Filmen neun von zehn Kinobesuchern  (90,2%) den Actionfilm DOCTOR STRANGE in 3D gesehen, die Animationsfilme ZOOMANIA (41,8%) und PETS (44,4%) jedoch noch nicht einmal jeder Zweite.

Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen, Tobis
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen
Enkel für Anfänger, Studiocanal
Enkel für Anfänger
Nightlife, Warner
Nightlife
Latte Igel und der magische Wasserstein, Koch Films
Latte Igel und der magische Wasserstein
Die Känguru-Chroniken, X Verleih
Die Känguru-Chroniken
Lindenberg! Mach dein Ding, DCM
Lindenberg! Mach dein Ding
Vier zauberhafte Schwestern, Disney
Vier zauberhafte Schwestern
Die Wolf-Gäng, Sony Pictures
Die Wolf-Gäng
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Warner
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Die Hochzeit, Warner
Die Hochzeit
Das geheime Leben der Bäume, Constantin
Das geheime Leben der Bäume