Programmkinos in der Bundesrepublik Deutschland und das Publikum von Arthouse-Filmen im Jahr 2018

September 2019

Für die deutschen Programmkinos ist das Jahr 2018 nicht annähernd so schlecht verlaufen wie für den Gesamt-Kinomarkt. Während dieser beim Ticketverkauf einen Verlust von 13,9 Prozent verkraften musste, betrug das Minus bei den Programmkinos „nur“ 2,1 Prozent. Und weil bei den Programmkinos der Eintrittspreis im Gegensatz zum Gesamt-Kinomarkt um moderate 1,9 Prozent gestiegen ist, mussten sie mit einem Mini-Minus von lediglich 0,2 Prozent praktisch keine Umsatz-Einbußen hinnehmen.

Dies ist das wohl auffälligste Ergebnis der Studie „Programmkinos in der Bundesrepublik Deutschland und das Publikum von Arthouse-Filmen im Jahr 2018 – Analyse zu Auslastung, Bestand, Besuch und Eintrittspreis sowie zu soziodemografischen, kino- und filmspezifischen Merkmalen“. Untersucht werden u.a. Bestand, Größe der Spielstätten, Besucher, Umsatz und Eintrittspreis der Programmkinos sowie soziodemografische, kino- und filmspezifische Merkmale des Publikums von Arthouse-Filmen.

Vier zauberhafte Schwestern, Walt Disney
Vier zauberhafte Schwestern
Jim Knopf und die Wilde 13, Warner
Jim Knopf und die Wilde 13
Enkel für Anfänger, Studiocanal
Enkel für Anfänger
Die Hochzeit, Warner
Die Hochzeit
Das geheime Leben der Bäume, Constantin
Das geheime Leben der Bäume
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen, Tobis
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen
Nightlife, Constantin
Nightlife
Die Känguru-Chroniken, X Verleih
Die Känguru-Chroniken
Meine Freundin Conni, Wild Bunch
Meine Freundin Conni
Lindenberg! Mach dein Ding, DCM
Lindenberg! Mach dein Ding