Eine Einbürgerung, ein Doppelmord und eine Internet-Liebe / Deutsch-Französische Förderkommission vergibt 1 Mio. Euro

29.11.2013

In ihrer 35. Sitzung im Rahmen des deutsch-französischen Filmtreffens in Nancy hat die Deutsch-Französische Förderkommission drei Projekte mit insgesamt 1.025.000 Euro gefördert. Insgesamt wurden somit im laufenden Jahr 12 Projekte gefördert, davon 5 majoritär deutsche, 6 majoritär französische sowie ein zu gleichen Teilen ausgewogenes. Von deutscher Seite wurden insgesamt € 1.500.000 ausgegeben.

Die höchste Förderung sprach das Gremium dem jüngsten Projekt des britisch-iranischen Regisseurs Rafi Pitts zu. SOY NEGRO handelt von einem jungen Mexikaner, der, mit einer Green Card ausgestattet, als Soldat der US-Army um seine Einbürgerung kämpft – und sich bei einem Einsatz im mittleren Osten in einem Labyrinth der Gewalt verliert. Mit KARTE UND GEBIET förderte die Kommission darüber hinaus einen spannungsgeladenen Krimi um einen Doppelmord, den der französische Regisseur Philippe Harel u. a. mit Lars Eidinger in der Hauptrolle inszeniert. Die Vorlage lieferte der gleichnamige Roman von Michel Houellebecq. Außerdem förderte das Gremium #FLORA63 mit David Kross und Pierre Richard in den Hauptrollen. Im Mittelpunkt dieser Komödie steht der 75jährige Lucien, der sich mit der Identität seines jungen Internet-Nachhilfelehrers auf einer Dating-Plattform unsterblich in eine 30jährige Frau verliebt. #FLORA63 ist ein echtes Nachwuchsprojekt - sowohl der deutsche als auch der französische Produzent sind Absolventen des Atéliers Ludwigsburg-Paris.

Die Förderungen im Detail:

SOY NEGRO
Regie: Rafi Pitts
Produzent D: Twenty Twenty Vision Filmproduktion GmbH, Berlin (57,69%)
Förderung D: 220.000 Euro

Produzent F: Senorita Films SAS, Paris (42,31%)
Förderung F: 150.000 Euro

KARTE UND GEBIET
Regie: Philippe Harel
Produzent D: ARDEN Film GmbH, Berlin (20,2%)
Förderung D: 140.000 Euro

Produzent F: ADORA Films SAS, Paris (79,8%)
Förderung F: 145.200 Euro

#FLORA63
Regie: Stephane Robélin
Produzent D: DETAILFILM Gasmia & Kamm GbR, Hamburg (20,05%)
Förderung D: 170.000 Euro

Produzent F: ICI ET LA Productions, Paris (79,95%)
Förderung F: 200.000 Euro

Der nächste Einreichtermin für die Förderung nach dem Deutsch-Französischen Abkommen ist der 14. Februar 2014 - die nächste Fördersitzung wird am 8. April 2014 in Paris stattfinden.


Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3
Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Happy Family, Warner
Happy Family
Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Happy End, X Verleih
Happy End
Simpel, Universum Film
Simpel

URL: http://www.ffa.de/eine-einbuergerung-ein-doppelmord-und-eine-internet-liebe-deutsch-franzoesische-foerderkommission-vergibt-1-mio-euro-2.html