EURIMAGES: 3,6 Millionen Euro für 13 europäische Koproduktionen – darunter 5 mit einer deutschen Beteiligung

19.03.2013

Der europäische Förderfonds EURIMAGES förderte in seiner ersten Sitzung dieses Jahres in Dresden (12. bis 14. März) unter der Leitung von Jobst Plog 13 Kinoprojekte in Höhe von insgesamt 3.580.000 Euro – darunter fünf Projekte mit deutscher Beteiligung.

Unter den Förderungen ist u.a. das von deutscher Seite majoritär hergestellte Projekt BLESSED BENEFIT (160.000 Euro). Die von Twenty Twenty Vision koproduzierte Produktion erzählt augenzwinkernd von der heutigen Alltagsrealität in Jordanien: Der wegen Betruges verhaftete Ahmad erlebt in seiner Gefängniszelle mehr Freiheit als in einem von Arbeitslosigkeit und finanzieller Not geprägten Alltag. Eine Förderung in Höhe von 450.000 Euro erhält die türkisch-deutsch-französische Koproduktion WINTER SLEEP, das neueste Projekt des renommierten türkischen Filmemachers Nuri Bilge Ceylan. Ceylan, der u.a. 2011 mit ONCE UPON A TIME IN ANTOLIA beim Cannes-Filmfestival mit dem Großen Preis bedacht wurde, befasst sich diesmal mit Distanz und Nähe einer Familienkonstellation (dt. Produzent: Bredok Film Produktion). Zudem unterstützte das Gremium LOVE ISLAND von Berlinale-Gewinnerin Jamila Zbanic (ESMAS GEHEIMNIS – GRBAVICA, Goldener Bär 2006). Die aktuell geförderte Sommerkomödie (dt. Produzent: Komplizen Film) ist die Geschichte einer beginnenden Ménage à trois während eines Urlaubs an der kroatischen Küste und wird mit 300.000 Euro unterstützt. Mit dem geförderten Dokumentarfilmprojekt UNTITLED – FILM WITHOUT A NAME begibt sich der österreichische Regisseur Michael Glawogger (u.a. WORKINGMAN’S DEATH, WHORE’S GLORY) mit unbekanntem Ziel und frei von jeglichen Vorgaben für ein Jahr auf Weltreise. Der von Razor Film koproduzierte Film erhält 280.000 Euro aus dem EURIMAGES-Fördertopf. Ein weiteres, von deutscher Seite koproduziertes Projekt, ist CORN ISLAND (200.000 Euro, dt. Produzent: 42 Film) - ein poetischer Film über einen Großvater und seine Enkelin, die sich eindrucksvoll den Naturgewalten stellen. Die Dreharbeiten beginnen im März 2013 in Georgien.

Die nächste Sitzung von EURIMAGES findet vom 18. bis 21. Juni 2013 in Marseille statt.

Die Förderungen mit deutscher Beteiligung:

1. Blessed Benefit (DE,ROW, NL) 160.000 Euro
Regie: Mahmoud Al Massad (NL)
DE: Twenty Twenty Vision Filmproduktion GmbH (58%)
ROW: Jo Image (22%)
NL: Isee Film Productions (20%)

2. Winter Sleep (TR,DE,FR) 450.000 Euro
Regie: Nuri Bilge Ceylan (TR)
TR: Zeynofilm (60%)
DE: Bredok Film Production GbR (20%)
FR: Memento Film (Production) (20%)

3. Love Island (HR,DE,BA,CH) 300.000 Euro
Regie: Jasmila Zbanic (BA)
HR: Produkcija Ziva (46%)
DE: Komplizen Film GmbH (26%)
BA: Deblokada Film (15%)
CH : Okofilm Productions (13%)

4. Untitled – Film without a name (AT,DE) 280.000 Euro
Regie: Michael Glawogger (AT)
AT: Lotus Film GmbH (74%)
DE: Razor Film Produktion GmbH (26%)

5. Corn Island (GE,DE,FR,CZ) 200.000 Euro
Regie: George Ovashvili (GE)
GE : LTD Alamdary Films (30%)
DE: 42 Film GmbH (35%)
FR : Arizona Productions (22%)
CZ: Axman Production (13%)

Die Förderungen ohne deutsche Beteiligung:

[B]6. La justice ou le chaos (FR,LU,BE) 450.000 Euro
Regie: Vincent Garenq (FR)
FR: Nord Quest Films (56%)
LU: Samsa Films (Production) (31%)
BE : Artemis Productions S.a. (13%)

7. The invisible Boy (IT,IE,FR) 450.000 Euro
Regie: Gabriele Salvatores (IT)
IT: Indigo Film (70%)
IE: Element Pictures ltd. (20%)
FR: Babe Films SAS (10%)

8. Un monde truqué (FR,CA,BE) 450.000 Euro
Regie: Franck Ekinci (FR, Christian Desmares (FR)
FR: Je suis bien content (69%)
CA: Kaibou (18%)
BE : Need Productions (13%)

9. Tourist (SE,DK,FR) 320.000 Euro
Regie: Ruben Ostlund (SE)
SE: Plattform Produktion (69%)
DK: Coproduktion Office (18%)
FR: Societe Parisienne de Production (13%)

10. Terre Battue (FR,BE) 280.000 Euro
Regie: Stéphane Demoustier (FR)
FR: Les Films Velvet (77%)
BE: Les Films du Fleuve (23%)

11. Lucy in the Star (IT,CH,AT) 130.000 Euro
Regie: Guiseppe Petitto (IT)
IT: Martha Production (70%)
CH: Peacock Film AG (20%)
AT: Wildart Film (10%)

12. On est vivants (FR,BE) 80.000 Euro
Regie: Carmen Castillo (FR)
FR: Les Films d´ici (79%)
BE: Iota Production (21%)

13. All my children (SK,CZ) 30.000 Euro
Regie: Ladislav Kabos (SK)
SK: Media Film Ltd. (75%)
CZ: Michael Kabos Company (25%)

EURIMAGES: Einreich- und Sitzungstermine 2013

EURIMAGES goes digital: EURIMAGES akzeptiert für den nächsten Einreichtermin (22. April) nur noch Anträge in digitaler Form. Ab 3. April ist das ‚Digitale Portal‘ eröffnet. Aktuelle Informationen hierzu sind auf der EURIMAGES-Website unter coe.int/eurimages abrufbar.

Einreichtermin 22. April für die Sitzung vom 18. - 21. Juni 2013
Einreichtermin 26. August für die Sitzung vom 15. - 17. Oktober 2013
Einreichtermin 25. Oktober für die Sitzung vom 17. - 19. Dezember 2013

Der europäische Förderfonds EURIMAGES fördert hauptsächlich die Herstellung bi- sowie multilateraler europäischer Gemeinschaftsproduktionen mit bedingt rückzahlbaren Darlehen. Ein geringer Teil des Fördervolumens steht der Filmtheaterförderung und der Verbreitung europäischer Kinofilme zur Verfügung. Seit der Gründung von EURIMAGES in Folge eines Europarat-Abkommens im Jahr 1988 hat der Förderfonds insgesamt 1501 europäische Koproduktionen in Höhe von rund 455 Millionen Euro gefördert. EURIMAGES gehören insgesamt 36 Mitgliedstaaten des Europarates an.

Ansprechpartnerin für EURIMAGES ist:
Petra Kashmiry

Filmförderungsanstalt, Große Präsidentenstraße 9, 10178 Berlin
Tel.: 030 – 27 577 422
Fax: 030 – 27 577 444
E-Mail an: kashmiry@ffa.de


Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer
Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Simpel, Universum Film
Simpel
Happy Family, Warner
Happy Family
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3
Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Happy End, X Verleih
Happy End

URL: http://www.ffa.de/eurimages-36-millionen-euro-fuer-13-europaeische-koproduktionen-darunter-5-mit-einer-deutschen-beteiligung.html