Kinobesucher von 3D-Filmen 2016

Juni 2017

3D-Filme haben als Umsatzträger für den deutschen Kinomarkt im Jahr 2016 erneut an Bedeutung gewonnen. Sowohl bei den Besucherzahlen als auch im Umsatz erreichte der 3D-Film die höchsten Anteile im Vergleich zum Gesamtkinomarkt. Mit einem Box-Office von 296 Mio. Euro  machten 3D-Vorstellungen 29 Prozent aller Ticketumsätze aus – und lagen nur 3 Prozent unter dem 3D-Box-Office des Ausnahmejahres 2015 (Gesamtmarkt: -12%). 26 Mio. gelöste Kinotickets (-5%, Gesamtmarkt: -14%) und damit fast jeder vierte Besuch (23%) entfiel auf einen 3D-Film. Auffällig ist, dass 3D-Filme beim Blick auf den Anteil der 3D-Besucher im Verhältnis zur Gesamtbesucherzahl deutliche Unterschiede aufweisen. So haben unter den zehn erfolgreichsten 3D-Filmen neun von zehn Kinobesuchern  (90,2%) den Actionfilm DOCTOR STRANGE in 3D gesehen, die Animationsfilme ZOOMANIA (41,8%) und PETS (44,4%) jedoch noch nicht einmal jeder Zweite.

Ostwind - Aufbruch nach Ora, Constantin
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Fack Ju Göhte 3, Constantin
Fack Ju Göhte 3
Vorwärts immer, DCM
Vorwärts immer
Simpel, Universum Film
Simpel
Es war einmal Indianerland, Camino
Es war einmal Indianerlamd
Happy End, X Verleih
Happy End
Happy Family, Warner
Happy Family
Sommerhäuser, Prokino
Sommerhäuser

URL: http://www.ffa.de/kinobesucher-von-3d-filmen-2016.html