FFA-Kinoförderung: 3,1 Mio. Euro für Neuerrichtungen, Modernisierungen und mehr

11.03.2019

Wieder ein Kino in Brilon (Sauerlandkreis), ein neues in Steinau an der Straße (Spessart), Luxus in Frankfurt am Main, eine Wiedereröffnung in Bochum, zahlreiche Modernisierungen und eine außergewöhnliche Werbemaßnahme zur digitalen Kundenbindung: Die 68 Zusagen der FFA-Kinokommission bei ihrer ersten Sitzung dieses Jahres spiegeln die fortgesetzte Vitalität und die unternehmerische Kraft der deutschen Kinobranche, die mit einer Fördersumme von 3.056.072 Euro unterstützt wird. Und weil Kino mehr als Trailer, Werbung und Hauptfilm ist, wurden darüber hinaus 120 Anträge für originäre Kurzfilmprogramme und Kurzfilm als Vorfilm mit 139.577 Euro gefördert.

Die nächste Sitzung der FFA-Kinokommission findet am 5. Juni statt. Dafür werden Einreichungen bis zum 4. April berücksichtigt.

Die Förderentscheidungen in der Übersicht

 

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Yuli, Piffl
Yuli
Der Junge muss an die frische Luft, Warner
Der Junge muss an die frische Luft
Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!, Universum
Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!
Kalte Füße, Sony
Kalte Füße
Der goldene Handschuh, Warner
Der goldene Handschuh
Sweetherts, Warner
Sweetherts
Der Club der roten Bänder, Universum
Der Club der roten Bänder
Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten, MFA
Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten