Hinweis zur gendersensiblen Sprache

Die Filmförderungsanstalt benutzt das Sternchen „*“, um sämtliche Geschlechter sprachlich zu repräsentieren, wenn sich ein Begriff auf natürliche Personen (z. B. Drehbuchautor*innen, Zuschauer*innen) bezieht. Wenn sich ein Begriff auf Unternehmen bzw. juristische Personen bezieht, wird das generische Maskulinum verwendet (z. B. Anbieter, Vermarkter). Begriffe, die ihren Ursprung im Filmförderungsgesetz haben (z. B. Filmhersteller, Fernsehveranstalter), werden unverändert übernommen.