Deutsch-Französische Förderkommission vergibt rund 1,3 Mio. Euro Produktions- und Projektentwicklungsförderung

27.11.2020

In ihrer jüngsten Sitzung hat die Deutsch-Französische Förderkommission die Produktion von vier Filmprojekten mit 1.245.000 Euro gefördert, ein weiteres Projekt erhält 40.000 Euro Projektentwicklungsförderung.

In „AEIOU – Das schnelle Alphabet der Liebe“ erzählt Nicolette Krebitz – ihr hoch gelobter letzter Film „Wild“ wurde unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet – eine unmögliche europäische Liebesgeschichte. Die Geschichten der weiteren Projekte führen auf drei weitere Kontinente: In „Ohne Rückkehr“ schickt der kambodschanisch-französische Regisseur Davy Chou, dessen FFA-gefördertes Spielfilmdebüt „Diamond Island“ 2016 in Cannes ausgezeichnet wurde, seine Protagonistin nach Korea. Der marokkanische Regisseur und Schauspieler Faouzi Bensaïdi – ebenfalls in Cannes ausgezeichnet – dreht mir „Deserts“ einen modernen Western in der marokkanischen Sahara. Das surreale Drama „Die Kuh, die ein Lied über die Zukunft sang“ der 2017 in Sundance ausgezeichneten Regisseurin Francisca Alegría entsteht in ihrer chilenischen Heimat.

Entwicklungsförderung erhält das Projekt „The 67th Summer“ von Abu Bakr Shawky.


Die Förderungen im Detail

Projektfilmförderung

AEIOU – Das schnelle Alphabet der Liebe
Regie:  Nicolette Krebitz
Drehbuch: Nicolette Krebitz
Produzent D: Komplizen Film GmbH, Berlin (86,2%)
Förderung D: 230.000 Euro
Produzent F: Kazak Productions, Paris (13,8%)
Förderung F: 190.000 Euro
Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame und ein Dieb – just another unmögliche Liebesgeschichte ...

OHNE RÜCKKEHR / SANS RETOUR
Regie: Davy Chou
Drehbuch: Davy Chou
Produzent D: Vandertastic, Berlin (20%)
Förderung D: 160.000 Euro
Produzent F: Aurora Films SARL, Paris (70%)
Förderung F: 230.000 Euro
Weiteres Koproduktionsland: Niederlande
Freddie, eine 25-jährige Französin, fliegt spontan nach Korea, wo sie geboren und während einer Adoptionswelle Ende des 20. Jahrhunderts an ihre französischen Eltern vermittelt wurde. Ermuntert von Tena, der Rezeptionistin ihres Hotels, begibt sie sich auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern.

DESERTS
Regie: Faouzi Bensaïdi
Drehbuch: Faouzi Bensaïdi
Produzent D: NiKo Film, Berlin (24,7%)
Förderung D: 130.000 Euro
Produzent F: Barney Production, Paris (31,2%)
Förderung F: 130.000 Euro
Weitere Koproduktionsländer: Belgien, Marokko
Die Freunde Mehdi und Hamid fahren für eine Inkassofirma durch die marokkanische Wüste um bei den Ärmsten der Armen Geld einzutreiben. Als sie einem sonderbaren Ausbrecher begegnen, ist dies der der Anfang einer unerwarteten, geheimnisvollen Reise.

DIE KUH, DIE EIN LIED ÜBER DIE ZUKUNFT SANG / LA VACHE QUI CHANTAIT LE FUTUR
Regie: Francisca Alegría
Drehbuch: Francisca Alegría, Manuela Infante, Fernanda Urrejola
Produzent D: Match Factory Productions GmbH, Köln (30,8%)
Förderung D: 85.000 Euro
Produzent F: Cinéma Defacto, Paris (39,2%)
Förderung F: 90.000 Euro
Weiteres Koproduktionsland: Chile
Gequälte Tiere sehen in die Zukunft der Menschen, und eine Mutter kehrt von den Toten zurück, um die Wunden ihrer Familie zu heilen.

Projektentwicklungsförderung

THE 67TH SUMMER
Regie: Abu Bakr Shawky
Drehbuch: Abu Bakr Shawky
Produzent D: Reynard Films GbR (28%)
Produzent F: Cinenovo SRL (72%)
Förderung F: 40.000 Euro
In einer Zeit, in der Abschottung und Angst die Menschen beherrscht, beginnt ein junger Mann eine Brieffreundschaft mit einer jungen Frau auf der anderen Seite der Welt. Durch ihre Korrespondenz entsteht eine Verbindung, die stärker ist als jegliche Wirrungen des Weltgeschehens.


Der nächste Einreichtermin für die Deutsch-Französischen Koproduktionsförderung ist am 1. Februar 2021. Die nächste Fördersitzung findet am 25. März 2021 statt.

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Die Rettung der uns bekannten Welt (c) Warner
Die Rettung der uns bekannten Welt (c) Warner
Die Schule der magischen Tiere (c) Leonine
Die Schule der magischen Tiere (c) Leonine
Lieber Thomas (c) Wild Bunch
Lieber Thomas (c) Wild Bunch
Contra (c) Constantin
Contra (c) Constantin
Mein Sohn (c) Warner
Mein Sohn (c) Warner
Es ist nur eine Phase, Hase (c) Majestic
Es ist nur eine Phase, Hase (c) Majestic
Schachnovelle (c) Studiocanal
Schachnovelle (c) Studiocanal
Happy Family (c) Warner
Happy Family (c) Warner
Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt (c) Filmwelt
Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt (c) Filmwelt
Hannes (c) Studiocanal
Hannes (c) Studiocanal
Die Geschichte meiner Frau (c) Alamode
Die Geschichte meiner Frau (c) Alamode