Neue Projekte von Christian Petzold und Sven Taddicken / Deutsch-Französische Förderkommission vergibt 1,7 Mio. Euro Förderung

29.11.2016

In ihrer jüngsten Sitzung im Rahmen des Deutsch-Französischen Filmtreffens in Saarbrücken hat die Deutsch-Französische Förderkommission die Produktion von fünf Kinoprojekten gefördert – darunter die neuen Filme von Christian Petzold und Sven Taddicken. Produktionsförderungen erhalten zudem das aktuelle Projekt der französischen Regisseurin Mia Hansen-Løve sowie zwei Debütfilme. Drei weitere Filmvorhaben werden im Zuge der Entwicklungsförderung unterstützt.  Insgesamt hat die Kommission Fördermittel in Höhe von 1.700.000 Euro vergeben.

Die Förderungen im Detail:

Produktionsförderung

TRANSIT
Regie: Christian Petzold
Produzent D: Schramm Film Koerner & Weber GbR, Berlin (77%)
Förderung D: 300.000 Euro

Produzent F: Neon Productions SARL, Marseille (23%)
Förderung F: 200.000 Euro
Adaption eines Romans von Anna Seghers unter der Regie von Christian Petzold (PHOENIX), die, in die Gegenwart transferiert, die Situation der Flüchtenden im Jahr 1940 mit der heutigen politischen Situation vergleicht.

DAS SCHÖNSTE PAAR
Regie: Sven Taddicken
Produzent D: One Two Films GmbH, Berlin (86%)
Förderung D: 240.000 Euro

Produzent F: Arsam International, Paris (14%)
Förderung F: 60.000 Euro
GLEISSENDES GLÜCK-Regisseur Sven Taddicken inszeniert die Geschichte eines von Luise Heyer (JACK) und Christoph Letkowski (Mängelexemplar) gespielten Paares: Ein Mann begegnet zufällig dem Vergewaltiger seiner Freundin. Getrieben von Rache nimmt er die Verfolgung auf.

LIONEL
Regie: Noël Alpi
Produzent D: Zeitfilm Media GmbH, Hamburg (31%)
Förderung D: 120.000 Euro

Produzent F: La Gaillarde Productions, Paris (59%)
Förderung F: 280.000 Euro
Coming-of-Age-Film vor dem Hintergrund der sich verändernden bäuerlichen Lebensweise in der französischen Provinz.

MAYA
Regie:  Mia Hansen Løve
Produzent D: Razor Film Produktion GmbH, Berlin (10%)                         
Förderung D: 80.000 Euro

Produzent F: Les Films Pelléas, Paris (90%)
Förderung F: 120.000 Euro
Drama unter der Regie der diesjährigen Gewinnerin des Silbernen Bären Mia Hansen Løve (ALLES WAS KOMMT / L‘AVENIR): Nach seiner Entlassung aus syrischer Geiselhaft begegnet ein Kriegsreporter in Indien der 15-jährigen Maya, die sich in ihn verliebt.

MEIN LIEBSTER STOFF
Regie:  Gaya Jiji
Produzent D: Katuh Studio GmbH, Berlin (35%)
Förderung D: 80.000 Euro

Produzent F: Gloria Films Production, Paris (53%)
Förderung F: 120.000 Euro
Produzent Türkei: Liman Film, Istanbul
Drama über eine junge syrische Frau, die durch Heirat auf ein besseres Leben in den USA hofft.

Projektentwicklungsförderung

LICHT
Autoren: Ashu B.A., Jakob Zapf
Regie: Jakob Zapf
Produzent D: neoPOL Film Kellner & Zapf GbR, Frankfurt
Produzent F: La Belle Affaire Productions SAS, Paris
Förderung D: 35.000 Euro
Durch Ihre ungewöhnliche Freundschaft helfen sich der 87jährige Konrad und der 9jährige Nader über ihre jeweiligen Traumata hinweg.

MOON (The Man Who Defuses Bombs And Found A Living Body)
Autoren: Karim Ainouz, Frédérique Moreau
Regie: Karim Ainouz
Produzent D: watchmen production GmbH, Berlin
Produzent F: PM Film Sarl, Paris
Förderung D: 35.000 Euro
Die Geschichte zweier Männer, einer verlassenen Stadt, begrabener Erinnerungen im Herzen Deutschlands und eines Wesens ohne Namen.

SIBEL
Autoren: Sy Ramata-Toulaye, Cagla Zencirci, Guillaume Giovanetti
Regie: Cagla Zencirci, Guillaume Giovanetti
Produzent D: Riva Filmproduktion GmbH, Hamburg
Produzent F: Les Films Du Tambour, Paris
Förderung F: 30.000 Euro
Die 25jährige Sibel, seit ihrer Kindheit stumm, lebt zurückgezogen mit ihrem Vater in einem Dorf am Schwarzen Meer, bis sie einem Deserteur der türkischen Armee begegnet.

Der nächste Einreichtermin für die Förderung nach dem Deutsch-Französischen Abkommen ist der 21. Februar 2017. Die nächste Fördersitzung wird am 7. April 2017 in Paris stattfinden.

FFA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | www.ffa.de | Druckversion

Jens Steinbrenner
Telefon: (030) 27-577-526
E-Mail: steinbrenner@ffa.de

Ann-Malen Witt
Telefon: (030) 27-577-524
E-Mail: witt@ffa.de



Um auf diese Pressemitteilung der FFA zu verlinken, nutzen Sie bitte folgenden Link:

Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen, Tobis
Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Warner
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Vier zauberhafte Schwestern, Disney
Vier zauberhafte Schwestern
Das geheime Leben der Bäume, Constantin
Das geheime Leben der Bäume
Lindenberg! Mach dein Ding, DCM
Lindenberg! Mach dein Ding
Die Wolf-Gäng, Sony Pictures
Die Wolf-Gäng
Latte Igel und der magische Wasserstein, Koch Films
Latte Igel und der magische Wasserstein
Die Känguru-Chroniken, X Verleih
Die Känguru-Chroniken
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Narziss und Goldmund, (c) Sony Pictures
Enkel für Anfänger, Studiocanal
Enkel für Anfänger
Die Hochzeit, Warner
Die Hochzeit
Nightlife, Warner
Nightlife

URL: https://www.ffa.de/pressemitteilungen-2016-details.html?switchCSS=ffa_mobile&newsdetail=20161129-1468_neue-projekte-von-christian-petzold-und-sven-taddicken-deutsch-franzoesische-foerderkommission-vergibt-17-mio-euro-foerderung